Jugend für Demokratie begeistern

Für Kinder, Jugendliche und Multiplikatoren bietet der Salzburger Landtag zahlreiche Informations- und Bildungsangebote an. Dabei lautet unser Motto: "Demokratie lebt vom Mitmachen".

Demokratie – a never ending process“
© Samuel Rahmanovic

Kinderbuch „Plötzlich Politikerin. Wie Mia den Wald rettet und dabei den Landtag kennenlernt"

-
„Mia, 10, ist sauer. Der kleine Wald neben ihrer Schule ist vollgemüllt. Vor dem Einschlafen erzählt sie ihrem Lieblingskuscheltier Einstein von ihrem Ärger und ihrem Wunsch, doch selber etwas dagegen unternehmen zu können. Als Mia am nächsten Morgen aufwacht, ist etwas Sonderbares passiert: Sie ist Landtagsabgeordnete und hat ausgerechnet heute eine wichtige Abstimmung zum Müllproblem. Was tun?“.

Die Broschüre zum Ausmalen und Vorlesen richtet sich an Kinder von 6 bis 11 Jahren und informiert in kindgerechter Weise über den Landtag und die Gesetzgebung. Stefan Mayer hat die Geschichte von Mia geschrieben, Renate Schmidt hat dieses Buch mit Zeichnungen versehen und es steht hier zum Download bereit.


Eine spannende Schnitzeljagd quer durch das Landtagsgebäude und alle Landtagsklubs

© Land Salzburg/Melanie
Wie wird man Politiker? Welche Parteien sind im Landtag vertreten? Wie viele Landtagssitzungen gibt es? Und was macht ein Regionalparlament? Kinder und Jugendliche erobern spielerisch und mit der S-Pass-App das Herz der Salzburger Landespolitik.

Die Schnitzeljagd in der S-Pass App (aktuell 60.000 Downloads) greift ein klassisches spielerisches Element auf, das Mädchen und Burschen bekannt ist. Sie richtet sich an 13- bis 15-jährige Schülerinnen und Schüler
(7. – 9. Schulstufe) aller Schultypen. Die Schnitzeljagd ist eine Verbindung aus digitalen Hinweisen und Interaktionen in der realen Welt. Die Schülerinnen und Schüler können auf spielerische Weise an den Ort der parlamentarischen Demokratie im Land Salzburg kommen. Zugleich haben die Jugendlichen die Möglichkeit, mit den Jugendsprecherinnen und –sprechern der Landtagsparteien über ihre Wünsche und Vorstellungen für die Zukunft ins Gespräch zu kommen.


Kreative Ideen - Mitmachen und gewinnen!

Am TAG DER DEMOKRATIE (15. September) 2019 hat der Salzburger Landtag erstmals einen Kreativwettbewerb zum Thema „Demokratie 2050 – Meine Zukunftsvision“ ausgeschrieben. Schülerinnen und Schüler ab der 7. Schulstufe wurden eingeladen, sich mit ihren Vorstellungen über die Zukunft und von einem demokratischen Zusammenleben kreativ auseinanderzusetzen. Eine fachkundige Jury hat die drei ersten Preise ermittelt, die in Kürze prämiert und hier vorgestellt werden können.
Wie stellen sich junge Menschen das politische System in Österreich im Jahr 2050 vor? Was wird sich konkret verändert haben? Welche Rolle spielen klassische Medien und Social Media? Diese und weitere Fragen waren Ausgangspunkt des Kreativwettbewerbs 2019/20. Bei der Umsetzung ihrer Ideen und Ergebnisse waren den Schülerinnen und Schülern keine methodischen Grenzen gesetzt.


Der Salzburger Jugendlandtag

Salzburger Jugendlandtag am 22. Oktober 2019, es gab zehn Anträge, die gesamte Landesregierung stellte sich den kritischen Fragen© Land Salzburg/Franz Neumayr/
Spannende Anträge, bewegende Themen. Wenn die jungen Salzburgerinnen und Salzburger im Chiemseehof tagen, tritt die Landesregierung geschlossen an. Jedes Jahr findet der gesetzlich verankerte Salzburger Jugendlandtag im Chiemseehof statt. Jugendliche im Alter zwischen 16 und 20 Jahren werden per Zufall ausgewählt und sind eingeladen, sich einzubringen, teilzunehmen und konkrete Anträge an Politikerinnen und Politiker zu richten. Die Anträge, die im Jugendlandtag debattiert und abgestimmt wurden, werden im Anschluss von Landtag und Landesregierung auf ihre Umsetzbarkeit geprüft.


Schulbesuchsprogramm

 Land Salzburg / Neumayr –
Allein im Jahr 2019 nutzten 600 Jugendliche und Studierende die Gelegenheit, bei Führungen in den frisch renovierten historischen Räumlichkeiten des Chiemseehofs teilzunehmen. Besucherinnen und Besucher freuen sich nicht nur über die Möglichkeit, Fragen zu stellen und einen Blick hinter die Kulissen werfen zu können, sie können auch bei Landtagssitzungen zuschauen und als Gäste dabei sein.

Demokratie-Atelier

Demokratieatelier für Schüler: Zweiter Präsident Sebastian Huber mit Schülern© Land Salzburg

Was bedeutet Demokratie? Wie entstehen Fake-News? Wie kann man mitbestimmen? Diesen und weiteren Fragen gehen Schülerinnen und Schüler im Demokratie-Atelier nach.

Das „Demokratie-Atelier“ im Chiemseehof, dem Sitz des Salzburger Landtags, leistet einen Beitrag zur politischen Bildung junger Menschen. Die Workshop-Reihe richtet sich an Salzburger Schülerinnen und Schüler ab der 9. Schulstufe und wird kostenlos angeboten. Die Reihe ist modulartig aufgebaut. Neben einem Grundlagen-Workshop, in dem der Demokratiebegriff sowie die Landtagsarbeit erarbeitet werden, dreht sich in einem weiteren Workshop alles um „Fake News“.


Mitmachen und gewinnen! Preis für vorwissenschaftliche Arbeiten

-
Der Salzburger Landtag vergibt gemeinsam mit dem Landesverband der Salzburger Museen und Sammlungen und der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde einen Preis für herausragende vorwissenschaftliche Arbeiten, um bewusst junge Talente zu ermutigen, sich mit der Salzburger Geschichte, Gegenwart und Zukunft auseinanderzusetzen.

Prämiert werden die drei besten Arbeiten in den Kategorien „Demokratiepolitische Bildung. Salzburger Gegenwarts- und Zukunftsfragen“ sowie „Geschichte und Landeskunde“.