Lärmaktionsplan

Lärm ist oft nervenaufreibend und kann zu enormen Gesundheitsschädigungen führen. Karten geben Auskunft über Lärmbelastungen entlang von Landesstraßen außerhalb des Ballungsraumes Salzburg Stadt. Diese Lärmkarten und der Lärmaktionsplan wurden aktualisiert. „Umgebungslärm, vor allem wenn er durch Verkehr und Industrieanlagen verursacht wird, gilt als eines der größten Umweltprobleme Europas", so Umweltreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Die Aktualisierung der Straßenverkehrslärmbelastung an den Hauptverkehrsstraßen betrifft jene Landesstraßen, auf denen mehr als drei Millionen Kraftfahrzeuge pro Jahr bzw. 8.219 Kraftfahrzeuge pro Tag verzeichnet werden. Für mehr als 60 Gemeinden sind im aktuellen „Umgebungslärm-Aktionsplan" künftige Schutz-Ziele des Landes und der Gemeinden dargestellt.

Aufbauend auf dem Plan von 2013 wurde der Aktionsplan 2018 ausgearbeitet. Der Plan fasst auf 82 Seiten alle bestehenden Lärmschutzprogramme sowie alle sonstigen lärmrelevanten Planungen und Handlungen zusammen. „Damit wollen wir Transparenz sowie Rückmeldemöglichkeiten bieten, um die Lebensqualität an belasteten Standorten weiter verbessern zu können", betont Umweltlandesrat Heinrich Schellhorn.

Ausgangspunkt für alle diese Informationen ist die Europäische Umgebungslärmrichtlinie mit ihrer Landesumsetzung im Umweltschutz- und Umweltinformationsgesetz (UUIG).

Link zum Lärmaktionsplan: Lärmaktionsplan