Persönliche Assistenz

Die Persönliche Assistenz ist eine Form der Hilfeleistung, bei der Menschen mit Behinderungen von Assistentinnen/Assistenten in unterschiedlichen Lebensbereichen – wie zB bei der Körperhygiene, bei der Mobilität, im Haushalt, bei der Freizeitgestaltung – unterstützt werden. Hauptzielgruppe dieser Leistung sind Personen mit schweren körperlichen Beeinträchtigungen.

Antragstellungen ab Juli 2020 möglich

Das Leistungsangebot der Persönlichen Assistenz gibt es im Bundesland Salzburg seit 2017. Im Juli 2020 startet erneut ein Verfahren, im Zuge dessen eine gewisse Anzahl von Personen aufgenommen werden kann.

Da es bestimmte Voraussetzungen gibt, um Persönliche Assistenz zu bekommen, ist es notwendig, vor einem Ansuchen alle Informationen zum Leistungsangebot zu kennen. Diese finden Sie ausführlich beschrieben in der Förderrichtlinie des Landes.

Die Förderrichtlinie steht zudem in der Rubik „Downloads" (links auf dieser Seite) oder untenstehend bei den Materialien zur Ansicht bereit.

Schicken Sie das ausgefüllte Ansuchen bis spätestens 31.8.2020 möglichst elektronisch oder auch per Post an:

Zuständige Stelle:
Koordinationsstelle Persönliche Assistenz
pA Amt der Salzburger Landesregierung
Abteilung 3 – Soziales
Referat 3/05 - Behinderung und Inklusion
Fanny-von-Lehnert-Straße 1
5020 Salzburg
Telefon: +43 662 8042-3554

Ein Sachverständigenteam wird die eingereichten Ansuchen prüfen und darüber entscheiden, ob die Persönliche Assistenz gewährt wird.

Rechtsgrundlage:

§ 4b Abs 2 Salzburger Teilhabegesetz (idF LGBl Nr 29/2020)

Auf Persönliche Assistenz gibt es keinen Rechtsanspruch.


Materialien: