Architektur und Nachhaltigkeit

Die Gebäudestruktur des neuen LDZ vereint hohe Qualität mit hohem Wohlbefinden für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Bürgerinnen und Bürger. Das kommt zum einen durch die Architektur des Gebäudes zum Ausdruck und in weiterer Folge durch eine nachhaltige, klimafreundliche, zeitgemäße Bauweise.

 Ernst Beneder, Gestaltungsbeirat

 Siegerprojekt gekürt

Mit 8. Juni 2020 wurde der Generalplanungswettbewerb ausgeschrieben. Am 22. April 2021 wurde das Siegerprojekt öffentlich vorgestellt. Dieses wird wie geplant 2026 bezugsfertig sein. Das neue Gebäude bietet insgesamt eine Kubatur von rund 40.000 Quadratmeter oberirdisch und rund 14.000 Quadratmeter unterirdisch. 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden darin ihren neuen Arbeitsplatz.

 Dachdraufsicht Bestandbauten

 Dachdraufsicht Neubau

Das neue LDZ wird sich als Gebäude in das Umfeld perfekt einfügen. Zum Bahnhof hin hat es einen höheren Teil, passend zu den Gebäuden in diesem Bereich, und Richtung Salzach flacht es ab, da sich dort auch vorwiegend niedrige Gebäude befinden. Durch den Neubau werden sich die Straßen um das Gebäude herum erweitern. Diese Öffnung des Bereichs hat vielerlei Vorteile. So fällt mehr Licht zwischen die Häuser, es können Grünzonen geschaffen werden, und auch die Fahrradwege können erweitert werden. In Summe entsteht ein attraktiver, moderner Bau, der den Stadtteil am Bahnhof garantiert aufwertet.