Dachverband Salzburger Abwasser

Der Dachverband Salzburger Abwasser wurde nach langen Vorarbeiten am 23.01.2004 als Verein gegründet. Bis zum heutigen Zeitpunkt sind alle Anlagenbetreiber des Landes Salzburg als Mitglieder beigetreten.

Seitens des Dachverbandes wurde eine Umfrage bei den Mitgliedern über die zu entsorgenden Klärschlammmengen, über die derzeitigen Entsorgungsmöglichkeiten, über Entsorgungspreise, usw. durchgeführt. Aus dieser Umfrage ist ersichtlich, dass ein Großteil der Mitglieder des Dachverbandes keine langfristig gesicherte Klärschlammentsorgungsmöglichkeit aufweisen kann. Als einen der wesentlichen Schwerpunkte des Aufgabenprogramms betrachtet es der Dachverband Salzburger Wasser deshalb, auch in Hinblick auf die hohen Entsorgungskosten, eine Lösung für die Entsorgungsproblematik Klärschlamm landesweit zu schaffen.

Aufgabenschwerpunkte

Die Aufgabenschwerpunkte sind im § 2 der Satzungen – Zweck, Umfang und Aufgaben des Verbandes – grundsätzlich dargestellt.

Diese sind:

  1. Die Wahrung der gemeinsamen Interessen nach außen sowie gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit
  2. Beratung und Unterstützung der Mitglieder
  3. Verfassung von Stellungnahmen zu einschlägigen Gesetzesentwürfen, Verordnungen und Richtlinien
  4. die Pflege des Erfahrungsaustausches zwischen den Mitgliedern
  5. die Unterstützung bei der Vergabe von Aufträgen inklusive gemeinsamen Beschaffungswesen
  6. die Bereitstellung gemeinsamer Einrichtungen

Zu 1. - Interessensvertretung – Öffentlichkeitsarbeit

  • Vertretung der Interessen des Dachverbandes nach außen
  • Verfassung von Stellungnahmen zu Gesetzesentwürfen, Regelblättern und Verordnungen
  • Presseaussendungen


Zu 2. – Beratung und Unterstützung der Mitglieder

a) im rechtlichen Bereich

  • Hilfestellungen Rechtsangelegenheiten, z. B. Indirekteinleiterverordnung
  • Hilfestellung bei Behördenverfahren
  • Hilfestellung im Einkauf, z. B. Ausschreibungsgrundlagen, allgem. Geschäftsbedingungen

b) im betriebswirtschaftlichen Bereich

  • Mitwirkung bei der Evaluierung der anlagenspezifischen Kosten und Leistungen
  • Hilfestellung bei der Einführung der Kosten- und Leistungsrechnung nach betriebswirtschaftlichen Kriterien

c) im technischen Bereich

  • Indirekteinleiterkontrollen
  • Verfassung von Zustimmungserklärungen
  • Hilfestellung bei der Erstellung von Indirekteinleiterkatastern


Zu 4. – Pflege des Erfahrungsaustausches

  • Sammlung aller spezifischen, positiven und negativen Erfahrungen im technischen und wirtschaftlichen Bereich
  • Weitergabe dieser Erfahrungen an die Mitglieder
  • Beiziehung von Fachausschüssen bzw. externen Fachleuten zur Lösung von Problemen


Zu 5. – Unterstützung bei Vergabe von Aufträgen inklusive gemeinsamen Beschaffungswesen

  • Organisation des Beschaffungswesens durch Internet-Plattform, e-Business (gemeinsam mit GSA-Steiermark)

    a) Strom
    b) Erdgas
    c) Flockungsmittel
    d) Fällmittel
    e) Laborbedarf
  • Unterstützung bei der Vergabe von Aufträgen
  • Organisation des Beschaffungswesens durch Internet-Plattform, E-Business (gemeinsam mit GSA-Steiermark)
  • Gemeinsame Durchführung von Entsorgungsaufträgen, z. B. Klärschlamm


Zu 6. – Bereitstellung gemeinsamer Einrichtungen im technischen und kaufmännischen Bereich

  • Koordination vorhandener Geräte und Einrichtungen
  • Steigerung der Wirtschaftlichkeit durch bessere Auslastung vorhandener Einrichtungen
  • Gemeinsame Anschaffung fehlender Einrichtungen.

Mitglieder per 26.09.2017

Verband/GemeindeOrt
1Gemeinde Annaberg-LungötzAnnaberg
2Gemeinde DientenDienten am Hkg.
3Gemeinde FaistenauFaistenau
4Gemeinde FilzmoosFilzmoos
5Gemeinde LendLend
6Gemeinde Mühlbach a. Hochkg.Mühlbach a. Hkg.
7Gemeinde RußbachRußbach
8Gemeinde Saalbach-HinterglemmSaalbach
9Gemeindeverband Ramingstein-ThomatalRamingstein
10Marktgemeinde AbtenauAbtenau
11Marktgemeinde RaurisRauris
12Marktgemeinde Werfen I (KA Werfen) + Werfen II (KA Tenneck)Werfen
13RHV FritztalHüttau
14RHV Fuschlsee-ThalgauThalgau
15RHV GasteinertalBad Hofgastein
16RHV GroßarlGroßarl
17RHV Großraum SalzburgBergheim
18RHV Oberpinzgau-MitteMittersill
19RHV Oberpinzgau-WestNeukirchen a. Großvenediger
20RHV Pinzgauer Saalachtal VKA Saallfelden + VKA UnkenSaalfelden
21RHV PladenbachSt. Georgen
22RHV Salzach-PongauPfarrwerfen
23RHV Salzburger-EnnstalRadstadt
24RHV St. MichaelSt. Michael i. Lg.
25RHV Tennengau NordAnif
26RHV Tennengau SüdKuchl
27RHV TrumerseenMattsee
28RHV UnterpinzgauGries
29RHV Wallersee-NordNeumarkt
30RHV Wallersee-SüdSeekirchen
31RHV ZellerbeckenZell am See
32RHV Zentralraum LungauTamsweg
Summe32

Vorstandsmitglieder, Rechnungsprüfer, Fachbeirat

Obmann:Vbgm. Bernhard SeidlRHV Trumerseen
Obmann-Stellvertreter:Bgm. Ing. Johann MühlbacherRHV Großraum Sbg./Anthering
Rechnungsprüfer:Dr. Martin HuberSbg. Gemeindeverband
Fachbeirat:Dipl.-Ing. Stefan KöckASLReg.
Geschäftsführer:Karl KreuzhuberRHV Trumerseen
Weitere
Vorstandsmitglieder:GF Mag. Josef WeilhartnerRHV Großraum Sbg./Bergheim
GF Dipl.- Ing. Günter MatouschRHV Großraum Sbg./Bergheim
GF Ing. Bernd BrandstätterRHV Tennengau Süd
GF Dipl.-Ing. Walter SchulzRHV Pinzgauer Saalachtal
GF Christian WinklerRHV Fuschlsee-Thalgau
GF Ing. Peter MüllnerRHV Gasteinertal
GF Ing. Robert Kronberger MSCRHV Salzach-Pongau
GF Ing. Stefan EderRHV St. Michael
GF Leopold WinterRHV Zellerbecken
GF Wolfgang Breinlinger MBARHV Tennengau Nord


Geschäftsadresse des Dachverbandes Salzburger Abwasser

RHV Trumerseen, Zellhof 7, 5163 Mattsee
Tel.: 06217/5337, Fax: DW-9

info@salzburger-abwasser.at