Empfohlene Impfungen

Schutzimpfungen gehören zur wirksamsten Prophylaxe gegen Infektionskrankheiten

Geimpfte Personen sind im Regelfall vor der entsprechenden Krankheit geschützt. Zudem können Krankheiten, die nur von Mensch zu Mensch übertragen werden, wie Kinderlähmung, Hepatitis B oder Masern bei einer anhaltend hohen Durchimpfungsrate ausgerottet werden.

Wichtig: Jeder Arztkontakt soll dafür genutzt werden, um zu prüfen, ob empfohlene Impfungen durchgeführt worden sind, und um fehlende Impfungen – wenn notwendig - nachzuholen.

Unter den folgenden Themenbereichen finden Sie nähere Informationen zu den in Österreich empfohlenen Impfungen. Details zu Impfaktionen, Reiseimpfungen oder Kinderimpfungen (Gutscheine) finden Sie in den weiterführenden Links darunter.

Weiterführende Links


Impfaktionen

Das Land Salzburg erweitert sein kostenloses Impfprogramm für Jugendliche: Nachdem junge Menschen wichtige Auffrischungen teils versäumen, können sie das jetzt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr kostenlos nachholen. Bisher war das nur bis zum 15. Geburtstag möglich. Dazu zählen die Vierfach-Impfung gegen Diphtherie, Tetanus, Pertussis und Polio sowie die Impfung gegen Meningokokken-ACWY und Hepatitis B. Die Impfungen können in den Gesundheitsämtern nach vorheriger Anmeldung kostenlos nachgeholt werden.

In manchen Ländern der Welt ist es bei der Einreise Bedingung, gegen bestimmte Krankheiten geimpft zu sein. Ohne Beleg im Impfpass wird die Einreise nicht erlaubt.

Kinderimpfungen/Impfgutscheine

Seit Jänner 2020 organisiert das Land Salzburg das gesamte Vorschul- und Schulimpfprogramm über eine neue Impfdatenbank. Eltern von Neugeborenen erhalten auf den Geburtenstationen eine Information zur Bestellung der kostenlosen Impfgutscheine für Vorschulimpfungen, die sie ganz einfach elektronisch oder postalisch anfordern können.