Beglaubigung und Apostille

Einschränkung des Parteienverkehrs:
Aufgrund der bundesweit notwendigen Einschränkungen zur Eindämmung des Covid-19-Virus und im Interesse der öffentlichen Gesundheit ist der Parteienverkehr auf ein unbedingt notwendiges Ausmaß zu beschränken und derzeit ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.
Urkunden oder Dokumente, die Sie beglaubigen lassen möchten, können Sie uns auf dem Postweg zukommen lassen. Bitte übermitteln Sie die Urkunden zusammen mit diesem Formular.
Wir sind für Sie unter der Mailadresse w-stb@salzburg.gv.at oder telefonisch von Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr unter der Rufnummer 0662 8042-2338 erreichbar.



Was ist eine Beglaubigung?

Bei der Beglaubigung (Legalisation) handelt es sich um die Bestätigung der Echtheit einer in Österreich ausgestellten öffentlichen Urkunde.
Es wird bestätigt, dass der Urkunde bestimmte Eigenschaften zukommen, nämlich dass sie von demjenigen stammt, der als ihr Aussteller angegeben wird, dass der Aussteller im Rahmen seiner Befugnis gehandelt hat und dass ein beigefügtes Siegel oder ein Stempel echt ist.

Was ist eine Apostille?

Die Apostille ersetzt in bestimmten Fällen die Beglaubigung.
Das Haager Übereinkommen zur Befreiung ausländischer öffentlicher Urkunden von der Beglaubigung ist für Österreich am 13.01.1968 in Kraft getreten. Dieses Übereinkommen sieht die Überbeglaubigung öffentlicher Urkunden durch eine international standardisierte "Apostille" vor. Die Apostille bestätigt die Echtheit der Unterschrift, die Eigenschaft des Unterzeichners und die Echtheit des Siegels oder Stempels.

Wann sind wir für Sie zuständig?

Die Salzburger Landesregierung ist zuständig, wenn die Urkunden oder Dokumente im Bundesland Salzburg ausgestellt wurden.

Welche Urkunden/Dokumente können beglaubigt werden?

Personenstandsurkunden (Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, Sterbeurkunde)
Strafregisterbescheinigungen der Gemeinden
Meldebestätigungen
Staatsbürgerschaftsnachweise
Reifeprüfungszeugnisse (bei Zeugnissen ist vorab eine Bestätigung der Bildungsdirektion Salzburg einzuholen), etc.

Urkunden bzw. Dokumente müssen im Original vorgelegt werden.

Welche Urkunden/Dokumente können wir nicht beglaubigen?

Bei folgenden Dokumenten wenden Sie sich bitte an das Büro für Konsularbeglaubigungen, Minoritenplatz 8, 1010 Wien (Tel: 050 1150-4425, Mail: beglaubigung@bmeia.gv.at). Eine Vorbeglaubigung durch das zuständige Bundesministerium oder des Landesgerichts kann vorab erforderlich sein.

Universitätsdiplome
Strafregisterauszüge der LPD
Firmenbuchauszüge der Gerichte
Finanzamtsbescheinigungen
notarielle und gerichtliche Urkunden
notariell beglaubigte Kopien
Übersetzungen von allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten Dolmetschern


Kosten für die Ausstellung einer Apostille/Beglaubigung:

€ 3,20 Bundesverwaltungsabgabe (bei Urkunden bezüglich der Staatsbürgerschaft € 20,- Landesverwaltungsabgabe)
€ 14,30 Bundesgebühr
€ 14,30 Eingabegebühr

Bitte übermitteln Sie Ihre Urkunden/Dokumente zusammen mit diesem Formular an:
Amt der Salzburger Landesregierung
Landesamtsdirektion
Referat Wahlen und Staatsbürgerschaft
Fasaneriestraße 35
5020 Salzburg

Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Urkunden/Dokumente rechtzeitig beglaubigen lassen. Die Bearbeitung kann möglicherweise einige Tage in Anspruch nehmen.

Weitere Informationen: