Internationaler Frauentag

Seit 1911 gibt es in Österreich den Internationale Frauentag. Vieles wurde seither umgesetzt, große Erfolge erreicht, die völlige Chancengleichheit und gelebte Gleichberechtigung in allen gesellschaftlichen Bereichen zwischen Frauen und Männern gibt es allerdings noch nicht. Wir brauchen den Internationalen Frauentag also auch weiterhin, nicht nur als Tag der Erinnerung, sondern als Tag der Aufmerksamkeit, um gemeinsam jene Punkte zu beleuchten, wo Chancengleichheit noch nicht verwirklicht ist.
Die Frauenbüros von Stadt und Land Salzburg (Referat Frauen, Diversität, Chancengleichheit) feiern den Internationalen Frauentag alljährlich gemeinsam und stellen jeweils ein aktuelles Thema der Frauenpolitik in den Mittelpunkt.

Alle drei Jahre werden an diesem Tag die Irma von Troll-Borostyáni-Preise verliehen. Dabei werden Frauen, Frauenprojekte oder Einrichtungen ausgezeichnet, die sich für Verbesserungen der Lebensbedingungen und Rechte von Frauen und Mädchen in Land und Stadt Salzburg engagieren, regional nachhaltig und erfolgreich wirken und Zivilcourage zeigen.