Arbeitswelt 4.0


Was wird gefördert?
Im Mittelpunkt der Förderungsaktion steht die Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen im Bereich „Arbeitswelt 4.0 – Arbeitswelten der Zukunft“ zu Themen wie: Neues Arbeiten, Digitalisierung, moderne Arbeitsformen und lebenslanges Lernen. Unternehmen sollen dabei unterstützt werden, ihre organisatorischen Prozesse und betrieblichen Strukturen neu zu gestalten und eine zukunftsorientierte Ausrichtung zu entwickeln.
Warum wird gefördert?
Ziel der Förderungsaktion ist es, die Unternehmen dazu zu motivieren, neue Trends und innovative Zukunftsthemen in der Arbeitswelt von morgen aufzugreifen und neue Arbeitsformen zu schaffen, unter denen die Beschäftigten in allen Lebensphasen und -lagen ihre Leistungsfähigkeit besser entwickeln und in die Arbeitsprozesse einbringen können.
Wer wird gefördert?
Förderungsempfänger können Klein- und Mittelunternehmen (KMU) und Midcaps sein, die ihren Betriebsstandort in Salzburg haben und das Vorhaben am Standort bzw. der Betriebsstätte im Bundesland Salzburg, entweder eigenständig oder im Unternehmenszusammenschluss, umsetzen. Bei Kooperationsprojekten muss mindestens ein Projektpartner ein kleines oder mittleres Salzburger Unternehmen sein.
Wie wird gefördert?
Die Förderung beträgt 40 % der förderbaren Kosten.

Ein Bonus in Höhe von 5 % der förderbaren Projektkosten kann für Unternehmen gewährt werden, deren Betriebsstätte in den südlichen Landesteilen liegt (politische Bezirke St. Johann, Tamsweg und Zell am See sowie die Lammertal-Gemeinden Abtenau, Annaberg-Lungötz und Rußbach).

Pro Unternehmen kann ein Zuschuss bis zu 25.000,- Euro (netto) gewährt werden.

Wann wird gefördert?

Vorhaben können ab einem Mindestvolumen von 5.000,- Euro (netto) gefördert werden. Das zur Förderung beantragte Projekt soll grundsätzlich nicht länger als 18 Monate laufen.

Die Gewährung der Förderung orientiert sich am Beitrag des Projektes zu den Zielen der Förderungsaktion. Für weiterführende Informationen beachten Sie bitte die Richtlinie „Arbeitswelten 4.0“ (abzurufen unter „Downloads“).

Die Förderungsaktion läuft bis zur Ausschöpfung des Budgets, längstens bis 31.12.2023.
Weiteres
Wir empfehlen die Kontaktaufnahme mit der
Innovationsberatung des ITG - Innovationsservice für Salzburg, die umfassend bei der Entwicklung des Projekts und der Beantragung der Förderung unterstützt.

Hinweis: Hinsichtlich der steuerrechtlichen und sozialversicherungsrechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit einzelnen Projektmaßnahmen wird die vorangehende Abstimmung mit der steuerrechtlichen Vertretung des antragstellenden Unternehmens empfohlen.

Diese Förderungsaktion ergänzt andere einschlägig angebotene Förderungen und Beratungsangebote. 

Weitere Möglichkeiten und Angebote: