Umweltinvestitionen

für Kleinbetriebe

Die Förderungsaktion „Umweltinvestitionen für Kleinbetriebe“ wird aufgrund der Ausschöpfung des Förderbudgets mit 20.4.2021 eingestellt. Förderungsanträge, die bis inklusive 20.4.2021 bei der Förderstelle eingelangt sind, finden noch Berücksichtigung. Später eingehende Förderungsanträge können leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Investitionen, die dazu dienen, den Energie- und Ressourcenbedarf von Unternehmen zu reduzieren. Gegenstand der Förderung sind folgende umweltrelevante Investitionen in den Bereichen der Wärmeversorgung, Druckluft und Beleuchtung von Kleinunternehmen:

Wärme, Kälte, Lüftung, Haustechnik:

  • Austausch Heizungspumpe (Energie-Effizienz-Index EEI<0,23)
  • Einbau von Thermostatköpfen
  • Vollständige Rohr- und Armaturendämmung in nichtkonditionierten Gebäudeteilen
  • Verbesserung der Speicherdämmung
  • Hydraulischer Abgleich
  • Einbau einer Zeit- und Temperaturregelung für Warmwasser-Zirkulationspumpe
  • Einbau von voreinstellbaren Ventilen und Regelventilen
  • Speicheranschlüsse mit Thermosiphon
  • Einbau/Austausch Heizkreisregelung
  • Einbau/Nachrüstung einer Pufferladeregelung
  • Nachrüsten von Frequenzumformern zur Betriebsoptimierung von Antrieben
  • Austausch bzw. Optimierung von Prozesskälteanlagen unter Verwendung von Kältemitteln mit einem GWP zwischen 150 und 1.500
  • Wassersparende Armaturen

Gebäudehülle:

  • Sanierung bzw. der Austausch von Fenstern, Dachflächenfenster und Außentüren mit einem Uw-Wert von maximal 1,1 W/m²K
  • Sanierung bzw. der Austausch von Lichtkuppeln, Lichtbänder, Sektionaltore und Rolltore mit einem Uw-Wert von maximal 1,7 W²K
  • Dämmung der obersten Geschossdecke bzw. des Daches mit einem U-Wert von maximal 0,18 W/m²K

Druckluft:

  • Sanierung von Druckluftleitungen zur Verlustminimierung
Beleuchtung:
  • LED-Systeme sowie neue Lichtsteuerungssysteme (bewegungsaktivierte, tageslichtabhängige Regelung und Schaltung) im Innenbereich kleiner 500 W
Warum wird gefördert?

Ziel der Förderungsaktion ist es, den Umbauprozess zu einer ressourcenschonenden und klimaverträglichen Wirtschaft bestmöglich zu unterstützen (analog dem strategischen Wirtschaftsprogramm Salzburg 2020 und der Leitstrategie Klima+Energie Salzburg 2050).

Wer wird gefördert?

Förderungsempfänger können Unternehmen mit Sitz in Salzburg mit bis zu 20 Arbeitnehmern (umgerechnet auf Jahresvollzeit-Äquivalent) ohne Lehrlinge sein.

  

Wie wird gefördert?

Die Förderung eines Vorhabens im Rahmen dieser Förderungsaktion erfolgt durch die Gewährung eines Zuschusses in der Höhe von max. 5.000 Euro. Der Zuschuss beträgt max. 50 % der förderbaren Investitionskosten. Diese müssen mindestens 2.000 Euro betragen.

Wann wird gefördert?

Die Förderungsaktion wurde mit 20.4.2021 eingestellt!

Weiteres

Die Durchführung der Investitionen samt Abrechnung der Projektkosten hat innerhalb von 3 Monaten nach Unterzeichnung des Förderungsvertrages zu erfolgen.