Heizkostenzuschuss

Um die finanziellen Mehrbelastungen für das Heizen in der kalten Jahreszeit auszugleichen werden Salzburgerinnen und Salzburg mit einem einmaligen Zuschuss von 150,- Euro unterstützt.

Einen Heizkostenzuschuss erhalten volljährige Personen mit eigenem Haushalt, die im Land Salzburg ihren Hauptwohnsitz haben, deren Heizkosten mindestens € 150 im Jahr betragen und deren Nettoeinkommen je Haushalt die nachstehenden Einkommensgrenzen nicht überschreitet:

Einkommensgrenze:

  • Alleinlebende/AlleinerzieherInnen                                                      € 845,00
  • Ehepaare, Lebensgemeinschaften, eingetragenen Partnerschaften     € 1.268,00


Die Einkommensgrenze erhöht sich:

  • Für jedes Kind im Haushalt mit Familienbeihilfenbezug um                   € 212,00
  • Für jedes Kind im Haushalt ohne Familienbeihilfenbezug um                 € 424,00
  • Für jede weitere erwachsene Person im Haushalt um                            € 424,00


Von der Förderung ausgenommen sind:

  • Bewohner/innen von Schüler-, Studenten- und sonstigen Heimen sowie von Seniorenpflegeheimen;
  • Asylwerber/innen, deren Aufenthalt in Salzburg im Rahmen der Grundversorgung sichergestellt wird bzw. die Möglichkeit der Sicherstellung besitzen;
  • Personen, bei denen vertraglich sichergestellt ist, dass für ihre Heizkosten Dritte aufzukommen haben (zB Übergabevertrag) bzw. Personen, die ihren Brennstoff aus eigenen Energiequellen abdecken können.

 

Einkommen
Grundsätzlich ist das Nettoeinkommen des vergangenen Monats heranzuziehen.
ACHTUNG: Der im Dezember 2016 ausbezahlte "Pensions-Hunderter" zählt nicht zum Einkommen. Was zum Einkommen zählt, finden Sie in den Richtlinien des Landes Salzburg zum Heizkostenschuss (0,4 MB PDF).

 

Antragstellung
Eine Antragstellung ist von 1. Jänner bis 31. Mai möglich. Die Ansuchen sind entweder online oder mittels schriftlichem Formular bei der Hauptwohnsitzgemeinde zu stellen.

Formular: Ansuchen Heizkostenscheck

Ausprobieren ohne Folgen:   Ansuchen Heizkostenscheck