Förderung Siedlungswasserwirtschaft

Die Förderung für die Siedlungswasserwirtschaft des Landes Salzburg und des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus ermöglicht und unterstützt maßgeblich die Umsetzung von Maßnamen zur Abwasserentsorgung und Trinkwasserversorgung. Durch die Förderung von kommunalen Anlagen und von Einzelanlagen sollen die hohen Standards einer geordneten Abwasserentsorgung und -reinigung gehalten bzw. weiter ausgebaut werden sowie die Versorgung der Bevölkerung mit hygienisch einwandfreiem Trinkwasser gewährleistet werden.

Was die Förderung bisher bewirkt hat:

  • 100 % der österreichischen Bevölkerung werden aus Grund- und Quellwasser mit Trinkwasserqualität versorgt, wobei mehr als 90% an die zentrale öffentliche Wasserversorgung angeschlossen sind.
  • Auch im Abwasserbereich sind mehr als 95 % der Bevölkerung an ein öffentliches Kanalnetz angeschlossen, der Rest wird über alternative Sammlungs- und Reinigungssysteme (Hauskläranlagen, Senkgruben) entsorgt. Die Gewässergüte in Österreich hat sich durch den Ausbau der Abwasserentsorgung erheblich verbessert. (Quelle: BMLRT 2021)


Neben der Ersterrichtung der erforderlichen Infrastruktur werden auch Erhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen mit öffentlichen Fördergeldern unterstützt.

Die Abwicklung der Förderung erfolgt in enger Zusammenarbeit zwischen dem BMLRT – vertreten durch die Abwicklungsstelle Kommunalkredit Public Consulting GmbH (KPC) – und dem Bundesland Salzburg.

Die Einreichung der Förderungsanträge in der kommunalen Siedlungswasserwirtschaft erfolgt online über die Plattform www.meinefoerderung.at. Die Antragsunterlagen für Einzel-Wasserver- bzw. Abwasserentsorgungsanlagen finden Sie ebenfalls auf der Homepage der KPC: www.umweltfoerderung.at/alle-foerderungen.html

Es wird grundsätzlich empfohlen, vor Inangriffnahme einer Maßnahme Kontakt mit dem Sachbereich Förderung im Referat Allgemeine Wasserwirtschaft aufzunehmen:

+43 662 8042-4217 oder wasserwirtschaft@salzburg.gv.at