Europäischer Meeres-, Fischerei- und Aquakulturfonds 2021-2027

​Mit den politischen Einigungen auf die Grundverordnung für den Europäischen Meeres-, Fischerei- und Aquakulturfonds (EMFAF) sowie auf die „Dach-Verordnung“ mit gemeinsamen Bestimmungen für mehrere EU-Fonds liegen die wesentlichen Rahmenbedingungen für die Förderung des Aquakultur- und Fischereisektors im Zeitraum 2021 – 2027 vor. Das offizielle Inkrafttreten dieser EU-Rechtsgrundlagen ist nach derzeitigem Stand bis Juli 2021 zu erwarten.


Darauf aufbauend wurde in den letzten eineinhalb Jahren das österreichische EMFAF-Programm 2021 – 2027 erarbeitet und breit abgestimmt. Das Programm liegt nun in einem weit fortgeschrittenen Entwurf vor und befindet sich gerade in der informellen Abstimmung mit der Europäischen Kommission. Es ist geplant, den finalen Programmentwurf im Sommer 2021 bei der Europäischen Kommission offiziell einzureichen. Mit einer Genehmigung des EMFAF-Programms ist voraussichtlich im Herbst 2021 zu rechnen.


Zur Umsetzung dieses Programms in Österreich bedarf es neben der Programmgenehmigung auch der einschlägigen Sonderrichtlinie der Bundesministerin für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus als nationale Rechtsgrundlage. Diese Sonderrichtlinie liegt derzeit noch nicht in einem vollständigen Entwurf vor.


Bis dahin wird aber eine vorläufige Antragstellung für den Bereich "Investitionen und Innovation in der Aquakultur" (Maßnahme 4) ermöglicht.


Die vorläufige Antragstellung mit dem vorgegebenen Formular (xlsx, 90 KB) stellt bloß den ersten Schritt der Antragstellung dar. Sie dient nur der Festlegung des Stichtages, ab welchem die Anerkennung der Kosten erfolgt.

Wichtiger Hinweis:
Kosten, die bereits vor der Antragstellung angefallen sind, werden nicht gefördert. Ausgenommen hiervon sind Planungs- und Beratungskosten zu investiven Vorhaben, diese werden bis zu sechs Monate vor diesem Datum anerkannt. Als Beginn des Stichtages für die Kostenanerkennung gilt das Datum des Einlangens bei der Zwischengeschalteten Stelle.

Nähere Informationen entnehmen sie bitte dem Informationsblatt zur vorläufigen Antragstellung (pdf, 581 KB).


Der Programmentwurf EMFAF 2021 – 2027 (Stand Juni 2021) ist hier (pdf, 1.635 KB) abrufbar.