Errichtungsförderung

Wohnbauförderung

Was wird gefördert?

Gefördert wird die Errichtung von

  • Einzel-/Doppelhäusern
  • Bauernhäusern
  • Austraghäusern
  • Häusern in der Gruppe sowie
  • die Schaffung neuen Wohnraums durch Auf-, Zu-, Ein- oder Anbau im Bundesland Salzburg

Wer wird gefördert?

Wer Förderung beantragt, muss als "begünstigte Person" anerkannt werden. Dazu müssen einige Voraussetzungen vorliegen. Es müssen mindestens 10% Eigenmittel und mindestens 20% Fremdmittel der Finanzierung der Baukosten zugrunde liegen.

In Bezug auf die bebaute Liegenschaft muss Eigentum, Miteigentum, Wohnungseigentum oder Baurecht mit mind. 70 Jahren Laufzeit vorliegen.

Wie wird gefördert?

Der Zuschuss ist nicht rückzahlbar und besteht aus einem Grundfördersatz entsprechend der Familienverhältnisse sowie Zuschlägen nach einem festgelegten Punktesystem.

Wie stellen Sie Ihr Förderungsansuchen?

Der Planungsenergieausweis wird in die ZEUS Datenbank des Landes Salzburg von Ihrem Energieausweis-Berechner hochgeladen und geprüft (positives Prüfprotokoll). Danach können Sie einen Zugangslink für die Antragsstellung über den Online Assistenten anfordern. Die Zugangslinks sind nicht beschränkt. Es erfolgt eine Reihung der Ansuchen nach der Größe der zu bebauenden Liegenschaft, den Familienverhältnissen sowie dem Familieneinkommen. Es besteht ausreichend Zeit den Antrag zu stellen, nähere Details finden Sie im Leitfaden für die Antragsstellung.


Rechtliche Grundlagen:

Rechtliche Grundlagen finden Sie hier.


Benötigte Formulare:


Weitere Informationen zur Antragstellung:

                                                                                                                        

Für eine persönliche Beratung ersuchen wir um telefonische Terminvereinbarung:

Wohnberatung Salzburg

Fanny-v.-Lehnert-Straße 1

5020 Salzburg

Tel.: 0662 8042 3000

www.salzburg.gv.at/wohnen