Regionalförderprogramme

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)

Die EU-Regionalpolitik (Kohäsionspolitik) gehört zu den wichtigsten Instrumenten der EU. Die Maßnahmen der Regionalpolitik zielen darauf ab, die wirtschaftlichen und sozialen Differenzen innerhalb der Europäischen Union abzubauen. Mehr als ein Drittel des EU-Haushaltes fließen in diesen Bereich. Die dafür gegründeten Fonds haben unterschiedliche Stoßrichtungen.

Die Gelder aus dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung" (EFRE) werden dafür genutzt, die wirtschaftliche Entwicklung in den Regionen und die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger zu verbessern. Aus den von der EU formulierten übergeordneten Zielen leiten die Mitgliedstaaten und Regionen (in Abstimmung mit der Europäischen Kommission) die konkreten Förderschwerpunkte ab. Diese werden in sogenannten Programmen näher definiert.

Der EFRE wird über mehrjährige Programme abgewickelt. Derzeit läuft die Periode 2021-2027. Für jede Programmperiode legt die Europäische Kommission neue Ziele fest, in der aktuellen Periode werden z.B. die Schwerpunkte u.a. auf CO2-Neutralität oder Digitalisierung gelegt.

Ihre Projekte, die dabei helfen, die Ziele der Programme zu erreichen, können mit EU-Geldern aus dem EFRE gefördert werden.

Erfahren Sie hier über jene EFRE-Programme, an denen sich Salzburg beteiligt: