Team

Leitungsteam und Autorinnen- und Autorenteam des Dokumentationsprojektes

Leitungsteam  


 
Mitarbeiter

Assoz. Prof. Dr. Minas Dimitriou
Universität Salzburg

Assoziierter Professor am Interfakulären Fachbereich Sport- & Bewegungswissenschaft / USI der Universität Salzburg. Fachkoordinator des Masterstudiums Sport-Management-Medien und Geschäftsführer des Universitätslehrganges Sportjournalismus der Universität Salzburg.
Schwerpunkte seiner Forschungs- und Lehrtätigkeit sind die interdependenten Beziehungen zw. Sport, Wirtschaft und Medien, die historischen und soziokulturellen Dimensionen des Sports, die zeitdiagnostischen Wirkungszusammenhänge von Sport und Bewegung und die körpersoziologischen Implikationen des Sports. Verfasser und Herausgeber diverser Veröffentlichungen zu den oben genannten Bereichen. Zuletzt erschien der Sammelband Fairness und Fairplay. Interdisziplinäre Perspektiven (Springer VS 2015).

 

Dr. Oskar Dohle
Landesarchiv Salzburg
Direktor

Seit 2010 Direktor des Salzburger Landesarchivs, Lehrbeauftragter an der Universität Salzburg (Fachbereich Geschichte); Verfasser zahlreicher lokal- und regionalgeschichtlicher Publikationen, vornehmlich über Salzburg und Oberösterreich im 19. und 20. Jahrhundert; seit 2008 im Expertenteam des Projekts "Die Stadt Salzburg im Nationalsozialismus" und „Sport in Salzburg in der NS-Zeit“, Mitherausgeber und Mitautor des 20.16-Buches „Salzburg – Wien: Eine späte Liebe. 200 Jahre Salzburg bei Österreich“.


Mitarbeiter

Ing. Mag. Walter Pfaller
Landessportbüro Salzburg
Landessportdirektor


Referatsleiter des Landessportbüros und Geschäftsführer der Landessportorganisation Salzburg; ist in internationalen und nationalen Gremien des Sports vertreten; Lehrbeauftragter für Behindertensport und Sportorganisation an der Uni Salzburg (IFFB Sport- und Bewegungswissenschaft); Paralympicssieger Leichtathletik 5-Kampf (Seoul 1988); vielfacher Staatsmeister und Nationalspieler im Rollstuhlbasketball sowie leitender Sportfunktionär in dieser Sparte; Publikation: Sport und/mit Behinderung in Mein Kind im Sport (Hrsg. Marc Branbant et. al., 2011)



Mitarbeiter

Mag. Andreas Praher
Universität Salzburg
Senior Scientist

Geboren 1980 in Linz; Historiker und Journalist; 2006-2015 Redakteur bei der "Salzburger Woche"; derzeit Senior Scientist für Migrationsgeschichte am Fachbereich Geschichte an der Universität Salzburg; Mitarbeit beim Forschungsprojekt "Die Stadt Salzburg im Nationalsozialismus"; leitende Mitarbeit beim Landesprojekt "Sport in der NS-Zeit"; diverse Aufsätze zur Salzburger Sport- und Fußballgeschichte; zur Zeit Disseration zum österreichischen Skisport in der Zwischenkriegszeit und im Nationalsozialismus.



Autorinnen und Autoren

 
Mitarbeiter

Mag. Ulrike Feistmantl
Landesarchiv Salzburg

​Geboren 1982 in St. Michael im Lungau, Historikerin und Archivar-Expertin im Salzburger Landesarchiv.

Mitarbeiter

Dr. Siegfried Göllner
freier Historiker

Geboren 1977; freiberuflicher Zeithistoriker; Mitarbeit an zahlreichen wissenschaftlichen Projekten u.a. „Die Stadt Salzburg im Nationalsozialismus“ (seit 2009); 2006/07 DOC-Stipendiat der Österreichischen Akademie der Wissenschaften; Dissertation über die Rolle von Opfernarrativen in politischen Diskursen der Zweiten Republik; 2010-13 Post-Doc Projektmitarbeiter am Zentrum für jüdische Kulturgeschichte der Universität Salzburg.

Mitarbeiter

Univ. Prof. i. R. Dr. Ernst Hanisch

Geboren 1940 in Thaya; seit 1964 in Salzburg wissenschaftlich tätig; seit 1979 Professor für neuere österreichische Geschichte an der Universität Salzburg; seit 2004 in Pension.

Mitarbeiter

Dr. Ewald Hiebl
Universität Salzburg

Mitarbeiter

Mag. Alfred Höck
Landesarchiv Salzburg

Geboren 1962; Historiker und Politikwissenschaftler; Archivarexperte im Salzburger Landesarchiv; Diverse Veröffentlichungen mit Schwerpunkt zu verschiedenen Aspekten der Geschichte der Ersten Republik.

Mitarbeiter

Mag. Barbara Huber
Universität Salzburg
Senior Scientist

Geboren 1986 in Schwarzach i.P.; Dissertantin am FB Geschichte der Universität Salzburg; Mitarbeiterin in diversen Forschungsprojekten zur Zeitgeschichte.

Mitarbeiter

Priv. Doz. Dr. Alexander Pinwinkler
Universität Salzburg

Geboren 1975 in Salzburg; 1994-2001 Studium Geschichte und Germanistik in Salzburg; Dozent für Zeitgeschichte an der Universität Wien und derzeit Gastprofessor am Fachbereich Geschichte der Universität Salzburg; Schwerpunkte in Forschung und Lehre in den Bereichen der Wissenschafts-, Universitäts- und Zeitgeschichte; Monographie „Historische Bevölkerungsforschungen – Deutschland und Österreich im 20. Jahrhundert“ (2014).

Mitarbeiter

Mag. Robert Schwarzbauer
freier Historiker

Geboren 1972 in Schwarzach; Studium der Geschichte und Geographie in Salzburg; seit 2005 freiberuflicher Filmproduzent und Historiker in Salzburg; wissenschaftliche Mitarbeit beim Projekt „Die Stadt Salzburg im Nationalsozialismus“ und beim Landesprojekt „Sport in der NS-Zeit“; Organisation der 1. Salzburger Fußballtagung „Von der Peripherie ins Zentrum“ im September 2014; zahlreiche Veröffentlichungen in verschiedenen Publikationen und Medien zur Salzburger und oberösterreichischen Fußballgeschichte.

Mitarbeiter

Dr. Helmut Uitz
freier Historiker

Geboren 1946 in Klagenfurt; Studium: Geschichte (mit Schwerpunkt 20. Jahrhundert) Germanistik und Pädagogik; Erwachsenenbildner / Bildungsmanager; 1974 bis 1988 stellvertretender Direktor, ab 1984 Direktor der VHS Salzburg; 1988 bis einschließlich 2009 Direktor des BFI Salzburg; bis 2006 Lehrbeauftragter der Universität Bern/Schweiz sowie am Bundesinstitut für Erwachsenenbildung St. Wolfgang (Schwerpunkte: Qualität und Bildung, Bildungsmarketing); Ab 2010 Mitarbeit an Projekten zur Salzburger Stadt- und Landesgeschichte mit Schwerpunkt Erziehung, Bildung und Jugend ( "Die Stadt Salzburg im Nationalsozialismus" , "Übergänge und Veränderungen. Salzburg vom Ende der 80er Jahre ins neue Jahrtausend").