Autor:
Stefan Mayer,
Fotos:
Bernhard Kern/Grafik
,
-
Salzburg

Alle Infos zur Gemeindewahl

Am 10. März werden in Salzburgs 119 Gemeinden die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie die Gemeindevertretungen neu gewählt. Abgaben kann man die Stimme in einem von landesweit 519 Wahllokalen oder per Brief. Anträge für Wahlkarten können bereits gestellt werden. Hier der Überblick über die wichtigsten Informationen für die rund 440.000 Wahlberechigten.
 

Eines steht jetzt schon fest: Es ist eine Rekordwahl. Mit 439.785 Wahlberechtigten ist es die zahlenmäßig größte Wahl in der Geschichte Salzburgs. Denn wie bei der Europawahl, die ebenfalls heuer stattfindet, dürfen neben österreichischen auch Bürgerinnen und Bürger anderer EU-Staaten mit Wohnsitz in Salzburg wählen.

Die meisten Wahllokale öffnen um 7 Uhr

​521 Wahllokale werden bei den Gemeindewahlen am 10. März 2024 für die Salzburgerinnen und Salzburger offen stehen. Mit 154 gibt es die meisten in der Landeshauptstadt. Den Startschuss geben am 10. März Dorfgastein und Niedernsill, denn bereits um 6.45 Uhr kann man dort seine Stimme abgeben. In den allermeisten der 119 Gemeinden im Bundesland können die Bürgerinnen und Bürger zwischen 7.00 Uhr und 16.00 Uhr die Zusammensetzung ihrer Gemeindestube mitentscheiden und ihren Bürgermeister oder ihre Bürgermeisterin wählen, in Großgmain, Werfenweng, Saalbach-Hinterglemm und Neumarkt ist das Wählen sogar bis 17.00 Uhr möglich.

​Wählen mit Wahlkarte

Kann man am 10. März nicht ins Wahllokal, gibt es die Möglichkeit, die Stimme per Wahlkarte abzugeben. Diese können bis spätestens 7. März über www.wahlkartenantrag.at bei der jeweiligen Heimatgemeinde oder persönlich oder per E-Mail im Gemeindeamt beantragt werden.

Abgabe bei der Gemeinde

Um gezählt zu werden, muss die Briefwahlstimme bis zum Schließen des letzten Wahllokals der eigenen Gemeinde bei der zuständigen Gemeindewahlbehörde eingetroffen sein. Die Wahlkarte kann am Wahltag auch in einem geöffneten Wahllokal der eigenen Gemeinde abgegeben werden sowie persönlich, über einen Boten oder per Post übermittelt werden. 

Wahl ohne Barrieren

Für die Gemeindewahl am 10. März erhalten Menschen mit Beeinträchtigungen mehrfach Unterstützung. Die meisten Wahllokale sind barrierefrei, für Sehbehinderte gibt es Wahlschablonen, eine Vertrauensperson kann in die Wahlzelle mitgenommen werden und Kranke bekommen auf Wunsch Besuch von einer fliegenden Wahlkommission.

Laufende Informationen

Das Land Salzburg wird nicht nur vor der Gemeindewahl am 10. März 2024 volles Service und alle Informationen bieten, auch am Wahltag selbst wird umfassend informiert. Die wichigsten Kanäle des Landes: www.salzburg.gv.at, Land Salzburg App und Land Salzburg Ticker sowie die Social Media Kanäle des Landes. Das Service ist kostenlos für alle Bürgerinnen und Bürger und die Gemeinden - damit zeitgleich für die Medien. REP_240202_60 (sm/mel)

Wahlen; Lungau; Pinzgau; Pongau; Stadt Salzburg; Tennengau; Flachgau; Salzburg
Info

Alle Informationen zur Gemeindewahl am 10. März 2024 auf den Kanälen des Landes Salzburg

Das Land Salzburg wird wie gewohnt gesicherte Informationen zur Gemeindewahl 2024 liefern. Kostenlos und zeitnahe wird dieses Service den Bürgerinnen und Bürgern sowohl vor dem 10. März angeboten und auch am Wahltag selbst, wenn rund 440.000 Personen aufgerufen sind, mitzureden. Die wichtigsten Kanäle des Landes Salzburg: