Ortstaxe



In den Gemeinden des Landes Salzburg wird eine Ortstaxe in Form einer

  • allgemeinen Ortstaxe: Die allgemeine Ortstaxe ist eine ausschließliche Gemeindeabgabe, deren Höhe durch Verordnung der Gemeindevertretung festgesetzt wird. Die Erträgnisse der allgemeinen Ortstaxe sind von der Gemeinde zur Schaffung und Erhaltung von Fremdenverkehrseinrichtungen oder sonst zur Förderung des Fremdenverkehrs zu verwenden. Dazu werden in der Regel 96% der Erträgnisse der allgemeinen Ortstaxe an die Fremdenverkehrsverbände überwiesen. Der Höchstsatz der allgemeinen Ortstaxe beträgt 1,10 Euro.

und einer

  • besonderen Ortstaxe: Die besondere Ortstaxe ist eine gemeinschaftliche Landesabgabe, deren Ertrag je zur Hälfte dem Land und der Gemeinde zufließt. Die Höhe der besonderen Ortstaxe wird durch Verordnung des Bürgermeisters festgesetzt.

eingehoben.


Verordnungen der Gemeindevertretung über die Ausschreibung oder Erhöhung der allgemeinen Ortstaxe sowie des Bürgermeisters (der Landesregierung) über die Höhe der besonderen Ortstaxe treten frühestens 12 Monate nach ihrer Kundmachung in Kraft.


Rechtsgrundlage