ALS Befliegungen

Methodik und Anwendungsgebiete

ALS (Airborne Laserscanning) ist eine Methode ähnlich dem Radar, bei der die Erdoberfläche von einem Flugzeug abgetastet und das reflektierte Signal aufgezeichnet wird. Anstelle von Radarstrahlen werden Laserstrahlen ausgesendet. Als Resultat dieses Verfahrens entsteht eine Punktwolke, die für jeden Geländepunkt eine exakte Höheninformation liefert. Dadurch ist es möglich, unsere Umwelt mit hoher Genauigkeit in 3D darzustellen.

Für das Bundesland Salzburg lagen bisher nur Geländehöhendaten mit einer Genauigkeit eines 10 m Höhenrasters des Bundes vor. Die Verwendung dieser Daten beschränkte sich auf Planungen im kleinmassstäbigen Bereich und groben Übersichten der Geländeform. Vor allem für Detailaufgaben zum Schutz vor Naturgefahren wie Hochwasser, Muren oder Lawinen, entstehen zunehmend Aufgaben zur Prävention und Schadensbehebung für die Landesverwaltung, für die hochauflösende Laserscandaten (1m Auflösung) erforderlich sind.

Potenzielle Anwendungsbereiche für hochauflösende Laserscandaten sind:

  • 3D Stadt- und Ortsbildmodellierung
  • Hochwasser– / Lawinenmodellierung
  • Wegeplanung
  • Pistenplanung
  • Solarenergiepotenziale
  • Forsterhebungen
  • Gelände– / Gebäudehöhenermittlung


Abdeckungsgrad

Seit 2006 beauftragte das Referat Geodateninfrastruktur ALS-Befliegungen des Landes. Seit Frühsommer 2014 liegen nun für das gesamte Land hochauflösende Laserscandaten vor.

Übersicht_ALS_Status_Jahr_2014
  ALS-Status Jahr 2014 Laserscan Befliegung im Bundesland Salzurg (3,4 MB)
Übersicht_ALS_Status_Projekt_2014   ALS-Status-Projekt 2014 Laserscan Befliegung im Bundesland Salzburg (3,4 MB)
​  ALS Befliegung 2016 - Abgrenzungsgebiete (pdf, 470 KB)
​ 
 ALS Befliegung 2017 - Abgrenzungsgebiet (pdf, 3,8 MB)



Interreg Logo

  EU-Projekt INTERREG Bayern – Österreich 2007-2013

  Als Teil eines INTERREG-Projektes „Prognosemodelle aus Geländemodell- 
  daten“ in der Zusammenarbeit mit Bayern und Salzburg wurde die Befliegung 
  von ca. 2800 km² der Landesfläche mit Mitteln der Europäischen Union
  (Interreg IVA) gefördert.


Hauptprodukte

Aus den Laserscandaten können Digitale Geländemodelle (DGM) und Digitale Oberflächenmodelle (DOM) abgeleitet werden.

Digitales Geländemodell (DGM)

  Digitales Geländemodell (DGM)
  Ein digitale Geländemodell stellt die natürliche Erdoberfläche dar.



  

Digitales Oberflächenmodell (DOM)   Digitales Oberflächenmodell (DOM)
  Ein digitales Oberflächenmodell repräsentiert die Erdoberfläche mit allen  
  darauf befindlichen Objekten wie Häuser, Bewuchs, Straßen, usw.


Die Originaldaten der ALS - Befliegung werden vom SAGIS weiterverarbeitet und in Form von klassifizierten Originalpunkten, Rasterpunkten oder Höhenlinien zum Erwerb angeboten.


 
 
  
Klassifizierte Originalpunkte als DGM oder DOM

Bei den klassifizierten Originalpunkten handelt es sich um     die Originalpunktwolke, welche nach der las 1.1 - Spezifikation klassifiziert wurde. Es handelt sich um unregelmäßig verteilte Punkte.
Die Punkte der Befliegung "Epoche 1" sind lediglich in Boden- und Nichtbodenpunkte klassifiziert und weisen eine Punktdichte von 1 Pkt/m² auf. Die Klassifikation der Punkte aus der Befliegung "Epoche 2" erfolgte in allen Klassen der 1.1 - Spezifikation. Die Punktdichte beträgt 4-16 Pkt/m².


  

​Rasterpunkte 0,5m als DGM oder DOM
Die regelmäßig verteilten Punkte stellen die Erdoberfläche generalisiert und
interpoliert dar. Der Wert der Rasterzelle entspricht dem Mittelwert, der
darin vorkommenden Originalpunkte.
Räumliche Auflösung: 0,5 m
Höhengenauigkeit: 15 cm

Rasterpunkte 1m als DGM oder DOM
Rasterpunkte 1m als DGM oder DOM 
Die regelmäßig verteilten Punkte stellen die Erdoberfläche generalisiert und  
interpoliert dar. Der Wert der Rasterzelle entspricht dem Mittelwert, der   
darin vorkommenden Originalpunkte. 
Räumliche Auflösung: 1 m
Höhengenauigkeit: 15 cm


  

Höhenlinien (DGM)
Höhenlinien (DGM)
Höhenlinien sind Linien die benachbarte Punkte gleicher Höhe verbinden.  
Die Höhenlinien werden aus den Rasterpunkten 1m (DGM) in den 
Äquidistanzen 10m, 5m, 2,5m, 1m, und 0,5m gerechnet.


Folgeprodukte

Neben den Hauptprodukten bieten wir auch die Berechnung abgeleiteter Datensätze an. Dabei werden aus den Rasterpunkten 1m folgende Datensätze gerechnet:

Differenzhöhenmodell
  Differenzhöhenmodell
  Die Differenz von Digitalem Oberflächenmodell und Digitalem Geländemodell  
  ergibt die Höhen der Objekte auf der Erdoberfläche. Differenzhöhenmodelle  
  werden zur Ermittlung von Gebäudehöhen oder Bewuchshöhen verwendet. 
  Angabe der Objekthöhen in Meter.
Hangneigung
  Hangneigung
  Berechnung der Hangneigung in Prozent oder Grad aus den 1m Rasterpunkten. 
  Die Angabe in Prozent entspricht der prozentualen Steigung, die Angabe in 
  Grad der Neigung.
Hangausrichtung
  Hangausrichtung
  Berechnung der Hangausrichtung (Exposition) aus den 1m Rasterpunkten.  
  Angabe von Nord-, Nordost-, Ost-, Südost-, Süd-, Südwest-, West-, Nordwest-, 
  West- und Nordwestrichtung. 
Schummerungen
  Schummerungen
  Berechnung von Schräglicht-, Böschungs- und kombinierten Schummerungen.  
  Ausgabe in Graustufen oder Farbe.


Unsere ALS - Produkte können im SAGISonline in der Themengruppe Höheninformation betrachtet und abgefragt werden. Einen Testdatensatz in verschiedenen Formaten zum Download finden Sie unter Download / Testdaten.


Kosten und Abgabebestimmungen

Eine zusammenfassende Übersicht der Kosten, Formate und Abgabebestimmungen für ALS-Produkte des SAGIS finden Sie in der Menükategorie Geodaten und Karten / ALS-Daten.