Aktionen zur Verkehrserziehung & Verkehrssicherheitsberatung

Die Verkehrssicherheisarbeit des Landes Salzburg ist allumfassend und spricht zahlreiche Zielgruppen an.

Kindergarten
Verkehrserziehung Kindergarten© Copyright
  • „Das Kleine Straßen 1x1“: Verkehrserziehung im Kindergarten durchgeführt vom ÖAMTC. (Partner: Land Salzburg, AUVA).

Volksschule

  • "Gib8 auf uns! Sicherer Schulweg": Plakataktion zu Beginn des Schuljahres im Umfeld von Schulen in allen Gemeinden des Landes Salzburg. (Partner: Land Salzburg, KFV und Antenne Salzburg).
  • „Kindersitz“: Aktion für die Verwendung von Auto-Kindersitzen in Volksschulen und Kindergärten durchgeführt vom KFV. (Partner: Land Salzburg, AUVA).
  • „Mobile Tempoanzeige“: Aktion für die Einhaltung von Geschwindigkeitslimits und für mehr Rücksicht an Volksschulen durchgeführt vom KFV. (Partner: Land Salzburg, AUVA).
    Geschwindigkeitskontrollen
    Gedrosselte Geschwindigkeit in Schulnähe schützt Leben
  • „Hallo Auto“: Kinder der 3. Schulstufe erleben den Bremsweg eines Autos (Auto mit Doppelpedal), durchgeführt vom ÖAMTC. (Partner: Land Salzburg, AUVA).
  • „Schulweg und Mobilitätsbildung in Theorie und Praxis“ und „Abenteuerpfad“, Workshops für 1. – 3. Schulstufe, durchgeführt von „Eigenständig werden“. (Partner: Land Salzburg, AUVA).
  • Sponsorenradhelmaktion „Sicheres Köpfchen“ (Partner ÖAMTC, Land Salzburg und AUVA) für die 4. Schulstufe. 1.507 geprüfte Helme zum Preis von 10 Euro wurden bestellt
  • Aktion „Sicher sichtbar am Rad“: Alle Teilnehmenden an der freiwilligen Radfahr-Prüfung 2015 erhielten Reflexschärpen zur besseren Sichtbarkeit. (Partner: Land Salzburg, Salzburger Versicherung, Polizei).
  • „Fahrrad-Workshops“ für die 1. bis 4. Schulstufe: Fahrrad-Praxisübungen für Volksschulkinder zur Förderung von Geschicklichkeit, Gleichgewicht und Koordination. Durchgeführt von der AUVA. (Partner: Land Salzburg).

Ab 10 Jahre

  • Aktion „Toter Winkel“, für Schülerinnen und Schüler ab der 5. Schulstufe. Die Bedeutung des toten Winkels wird mit Hilfe eines LKWs veranschaulicht. Durchgeführt von Präventur im Auftrag des Landes Salzburg.

Mopedsimulator - mehr Sicherheit für Jugendliche© Präventur

  • „Mopedworkshops für Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Schulstufe. Vierstündiges Mopedtraining im FSZ Straßwalchen. Durchgeführt vom ARBÖ (Partner: Land Salzburg, AUVA).
  • Mopederlebnisworkshops „Sicher auf zwei Rädern“ für Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Schulstufe. Durchgeführt vom KFV (Partner: Land Salzburg, AUVA, Rotes Kreuz, Polizei, ARBÖ, ÖAMTC).
  • „Sicher unterwegs mit dem Mopedsimulator“. Übungen am Simulator, Gruppengespräche. Durchgeführt vom ARBÖ. (Partner: Land Salzburg, AUVA).
  • „Abendblau und Morgentod“ . Zweistündiger Workshop zum Risikoverhalten junger Verkehrsteilnehmer mit Schwerpunkt Alkohol am Steuer für Schülerinnen und Schüler ab der 9. Schulstufe. Durchgeführt vom KFV (Partner: Land Salzburg, AUVA).
  • „ReAction“. Die Teilnehmer erfahren am Fahrsimulator „hautnah“ die Auswirkungen von Ablenkung und Alkohol am Steuer. Ab der 8. Schulstufe. Durchgeführt vom ÖAMTC. (Partner: Land Salzburg, AUVA)
  • „7 Schicksale – 7 Schatten“. Wanderausstellung über die Schicksale von Jugendlichen, die bei Verkehrsunfällen getötet wurden. Ab der 8. Schulstufe. Durchgeführt vom ÖAMTC (Partner Land Salzburg)

Seniorinnen und Senioren

Erfahren unterwegs - Informationsveranstaltung zum Verkehr für Seniorinnen und Senioren © ÖAMTC

  • „Erfahren unterwegs“. Verkehrssicherheits-Vorträge für Senioren. Durchgeführt vom ÖAMTC (Partner: Land Salzburg, örtliche Seniorenverbände).