Erlebnis Salzachau

Entdecke die Welt von Biber und Eisvogel!

Nördlich von Salzburg, in den Auen zwischen Weitwörth und Oberndorf, wird gerade das LIFE-Projekt Salzachauen durchgeführt. Auf 130 Hektar wird das Auen-Ökosystem wieder in einen ursprünglichen Zustand zurückgeführt.  (https://www.salzachauen.at/). Es entsteht ein einzigartiger Naturraum, der seltene Tiere und Pflanzen beherbergt.



Aufgrund der steigenden COVID-19-Infektionszahlen und
großer Umstrukturierungsmaßnahmen in der Umweltbildung Salzburg
ist es uns leider nicht mehr möglich,
neue Workshopbuchungen für das Kalenderjahr 2021 zu bearbeiten.

Gerne nehmen wir ab Jänner Buchungen für das Jahr 2022 entgegen.







Inhaltliches Programm:
Schulklassen der 3. bis 7. Schulstufe besuchen das Natura 2000-Gebiet Salzachauen bei Weitwörth. In einer Halbtagexkursion (4 UE) lernen die Kinder den Lebensraum Au mit all seinen Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt, die Auenökologie und das große Renaturierungsprojekt kennen. Ein naturwissenschaftlicher Zugang, sowie ein intensives Naturerlebnis durch spielerisches Erforschen mit allen Sinnen stehen im Vordergrund.

Schülerinnen und Schüler…

… lernen den Lebensraum Au mit all seinen Bewohnern von naturwissenschaftlicher Seite kennen.

… erfahren mit allen Sinnen die Natur.

… entwickeln Kompetenz und Bereitschaft, die Au kennenzulernen und zu schützen.

… sind die Pioniere im Erforschen des Natura 2000-Gebietes Salzachauen.

Organisatorische Details:

•    3. bis 7. Schulstufe

•    Halbtag (4 UE)

•    Treffpunkt: selbständige Anreise mit der Lokalbahn nach Weitwörth (von Salzburg Hauptbahnhof in 22 Minuten erreichbar), von dort 5 Minuten Gehweg zum Treffpunkt.

•    Mitzubringen sind: wetterfeste Kleidung, Gummistiefel, Verpflegung (ausreichend Jause und Getränke), Kamera (Lehrperson).

•    Kostenloses Angebot, nur die Anreise ist zu bezahlen.

Bei Fragen zu diesem Workshop- Angebot erreichen Sie uns am Di und Mi von 09:00 bis 16:00 unter 0650/6234553




Dieses Projekt wird gefördert durch das EU-Programm Ländliche Entwicklung 2014-2020.