Ambulatorium „Am Ball“

Psychosoziales Versorgungs- und Beratungszentrum für Kinder und Jugendliche (PVBZ)

Ganz egal, was DICH belastet oder DICH seelisch leiden lässt: Wir hören zu und versuchen, mit DIR gemeinsam Lösungen und Wege in die Zukunft zu finden, damit es DIR in DEINEM Lebensumfeld gut geht.

 Informationen zu Covid-19

Wir haben trotz der aktuellen Covid-Situation unter Beachtung der vorgegebenen Schutzmaßnahmen (siehe Punkt „Anmeldung“) für Sie geöffnet.

WICHTIG:
  • Für Patientinnen und Patienten ist kein 2,5G-Nachweis mehr notwendig.
  • Begleitpersonen müssen weiterhin einen 2,5G-Nachweis vorzeigen können.

 Achtung neue Öffnungszeiten

Ab 2. Mai 2022 gelten neue Öffnungszeiten der terminfreien Ambulanz:

​Montag
​8 bis 11 Uhr
​Mittwoch
​13 bis 16 Uhr

Wir sind ein Team aus Fachärztinnen und Fachärzten für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychologinnen und Psychologen, Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sowie Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeitern. Unser Angebot richtet sich an alle Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre, die mit psychischen Schwierigkeiten kämpfen oder unter Problemen in der Familie, Schule oder im Gleichaltrigenkreis leiden.

Wir bieten professionelle Beratung, Diagnostik, Behandlung und Gruppentherapie an.
Wir sind keine Notfallambulanz.

In Notfällen wende Dich bitte an bittelebe.at | Salzburg.
  
Content
  

Das Angebot unseres Ambulatoriums steht für Kinder und Jugendliche mit Verhaltensauffälligkeiten, psychischen Problemen und/oder psychischen Erkrankungen, die einen komplexen Betreuungsbedarf haben, zur Verfügung. Auch bieten wir spezielle Behandlungsangebote wie Gruppentherapie oder vorübergehende aufsuchende Betreuung für alle Kinder und Jugendliche mit entsprechendem Bedarf an. Jugendliche mit Abhängigkeitserkrankungen von illegalen Substanzen, akuter Magersucht und Kinder und Jugendliche mit im Vordergrund stehender Entwicklungsstörung und/oder Intelligenzminderung verweisen wir an andere Anbieter weiter. Wir bitten um Verständnis, dass die Erstellung einer Zweit- und Drittmeinung mit längeren Wartezeiten verbunden sein kann.

  
  • Fachärztliche Diagnostik, Beratung und Behandlung
  • Klinisch-psychologische Diagnostik, Beratung und Behandlung
  • Psychotherapie mit Schwerpunkt Gruppenpsychotherapie
  • Case Management, psychosoziale Beratung, Betreuung und Begleitung durch die Soziale Arbeit
  • Psychologische, psychotherapeutische, ärztliche Beratung der Eltern und Obsorgeberechtigten und des sonstigen Umfelds (Schule, Arbeit, Einrichtung der Jugendwohlfahrt)
  • Kurzfristige aufsuchende Beratungs- und Betreuungsarbeit in der Versorgungsregion 51 (Salzburg-Nord: Salzburg-Stadt, Salzburg- Umgebung, Hallein), wenn eine Behandlung hierorts nicht möglich ist
  

Gruppenangebote

Psychoedukative-diagnostische Gruppe:

  • „Auf-die Gefühle-fertig-los“ nach Schematherapie von Jeffrey Young

Themengruppen:

  • Systemische Ressourcengruppen
  • Verhaltenstherapeutisches Gruppentraining sozialer Kompetenzen
  • Trauma- und Stabilisierungsgruppe

Weitere Gruppen werden nach Bedarf angeboten und zusammengestellt

Anmeldung und Ablauf

Dem Orientierungsgespräch (oder Anruf mit Zuweisung) folgt das psychotherapeutische Erstgespräch. Hier wird entschieden, welche Gruppe für das Kind oder den Jugendlichen am besten geeignet ist.

Vor der ersten Gruppentherapiestunde vereinbaren wir einen gemeinsamen Termin, um uns kennenzulernen und Erwartungen und Zielvorstellungen abzugleichen.

Wir unterliegen der psychotherapeutischen Schweigepflicht.

Die Gruppen werden mit zwei Therapeutinnen durchgeführt, um differenziert beobachten und therapeutisch handeln zu können.

Nach der Gruppentherapie findet ein individuelles Entwicklungsgespräch zur gemeinsamen Reflexion und Beratung statt.

  

Wir arbeiten ziel-, lösungs- und ressourcenorientiert, ohne den Blick auf aktuelle Belastungen und/oder störende Verhaltensweisen zu verlieren. Es ist uns wichtig, dass alle Beteiligte zusammen an einer Änderung mitarbeiten und sich aktiv einbringen.

Die Anmeldung erfolgt niederschwellig über ein persönliches Gespräch ohne Terminvereinbarung im Rahmen der Öffnungszeiten.

Ist bereits eine fachärztliche Zuweisung zur Gruppentherapie vorhanden, kann auch telefonisch ein Termin zum psychotherapeutischen Erstgespräch vereinbart werden.

Kinder und Jugendliche, die nicht zur Zielgruppe gehören oder nicht weiter im Ambulatorium betreut werden, erhalten Empfehlungen über weitere Behandlungsmöglichkeiten oder psychosoziale Betreuung. Zu diesem Zweck wird ein Kurzbefund mitgegeben.

Eventuelle weitere schriftliche Befunde werden in Befundbesprechungen erläutert und nur nach Absprache an Dritte weitergegeben. Dies betrifft insbesondere klinisch- psychologische oder fachärztliche Befunde.

Wir unterliegen einer strengen Schweigepflicht. Bei der Anmeldung im Ambulatorium steht deshalb ein Dokument zur Verfügung, das die Erlaubnis zur Absprache mit Dritten festlegt. Diese Erlaubnis kann jederzeit nach Wunsch erweitert oder widerrufen werden.

Als Behandlungsvoraussetzung ist es nicht in jedem Fall notwendig, eine Diagnose (nach internationalem Klassifikationsschema ICD-10) zu erhalten. Die Behandlung erfolgt nach den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen und deren direkten Bezugspersonen.

Als Anspruchsberechtigte der Österreichischen Gesundheitskasse Salzburg (ÖGK) gelten auch Kinder, die die ÖGK aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder zwischenstaatlicher Abkommen zu betreuen hat.

Anspruchsberechtigte der ÖGK, die ihren Hauptwohnsitz nicht im Bundesland Salzburg haben, sind verpflichtet, für die Inanspruchnahme der vom Land Salzburg finanzierten Leistungen einen Selbstbehalt an das Land Salzburg zu leisten. Dieser wird mit 70 Euro pro Tag festgelegt. Veränderungen oder Valorisierungen des Selbstbehalts wird das Land im Einvernehmen mit der ÖGK vornehmen.