KKW Wylfa Newydd

UVP-Verfahren

​13.7.2018-24.8.2018 Auflage der Umwelterklärung:

Kundmachung 13.7.2018:

Zu den Unterlagen kann jedermann während der Auflagefrist schriftliche Stellungnahmen an das Amt der Salzburger Landesregierung, Abteilung Natur- und Umweltschutz, Gewerbe, natur-umwelt-gewerbe@salzburg.gv.at, oder Postfach 527, 5010 Salzburg, senden. Diese werden an die britische Behörde weiter geleitet.

Weiters wird darauf hingewiesen, dass sich jede Person unter
https://infrastructure.planninginspectorate.gov.uk/projects/Wales/Wylfa-Newydd-Nuclear-Power-Station/ als Interested Party bis zum 13. August 2018 registrieren lassen kann. Die Registrierung ist ein separater Prozess und nicht Teil des (grenzüberschreitenden) UVP-Verfahrens. Nähere Informationen sind der Advice Note 8.2 auf der Website https://infrastructure.planninginspectorate.gov.uk/legislation-and-advice/advice-notes/ zu entnehmen.

2018:
Großbritannien übermittelte eine Notifikation für ein neues Kernkraftwerk (KKW) am Standort Wlfa Newydd. Im Rahmen des Genehmigungsverfahrens wird eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) durchgeführt. Die Notifikation enthält Angaben zum Genehmigungsverfahren und verweist bezüglich der Unterlagen auf verschiedene Links.
Da erhebliche Auswirkungen des Vorhabens auf Österreich nicht ausgeschlossen werden können, nimmt Österreich am grenzüberschreitenden UVP-Verfahren nach der UN-ECE Espoo Konvention teil.