Tageseltern

Tageseltern (Tagesmütter oder Tagesväter) sind Personen, die allein Kinder bis maximal zum vollendeten 14. Lebensjahr individuell, regelmäßig und entgeltlich während des Tages im eigenen Haushalt oder in den Räumlichkeiten eines Betriebes (Betriebstageseltern) betreuen.

Im Sinne der Inklusion ist auch eine Betreuung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen bzw. Beeinträchtigungen möglich.

Tageseltern brauchen zur Ausübung ihres Berufes die Genehmigung der Landesregierung und eine durch Schulung erworbene fachliche Eignung (siehe Salzburger Kinderbildungs- und betreuungsgesetz 2019, § 36 und § 37).

Sie unterliegen der Aufsicht der für die Bewilligung zuständigen Behörde.

Im Land Salzburg sind Tageseltern durch drei Trägerorganisationen vertreten:

  • KOKO                                    +43 662 436 369    office@koko.at   
  • TEZ Tageselternzentrum        +43 662 871 750    office@tez.at

Die gesetzliche Grundlage für die Betreuung durch Tageseltern ist im Salzburger Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz 2019 (SKBBG 2019 i.d.g.F.) und in der Salzburger Kinderbildungs- und -betreuungsverordnung 2019 (SKBBVO 2019 i.d.g.F.) zu finden.

Ausgenommen von der Betreuung als Tageseltern sind Personen, die mit dem betreuten Kind bis zum zweiten Grad verwandt sind. Wahleltern, Obsorge- oder Pflegeeltern.

Tageseltern müssen fachlich und persönlich geeignet sein, Kinder in Betreuung zu übernehmen und über geeignete, kindgerechte Räumlichkeiten verfügen.

Bei der Feststellung der Höchstzahl der zu betreuenden Kinder ist auf die Anzahl und das Alter der eigenen Kinder der Tageseltern Bedacht zu nehmen.

Werden nur Kinder im Vorschulalter betreut, darf - vorausgesetzt die Räumlichkeiten sind ausreichend groß - bei ganztägiger Pflege die Höchstzahl vier Kinder (fremde und anzurechnende eigene) nicht überschritten werden. Erfolgt eine Betreuung von zum Teil älteren Kindern, kann die Höchstzahl mit bis zu sechs Kindern festgelegt werden, wenn diese Kinder nicht ausschließlich ganztägig betreut werden.

Derzeit werden rund 1050 Kinder von 280 Tagesmüttern und Tagesvätern betreut.