Artikel
Autor: Bernhard Kern, 17.05.2024 - Kultur
Gratis zum Museum und ins Museum
Das Museumswochenende findet heuer am 25. und 26. Mai in allen Bezirken statt. Dabei ist nicht nur der Eintritt frei, sondern auch die Fahrt mit Bus und Bahn - im Rahmen der Benzinfrei-Tage - im ganzen Bundesland kostenlos. Das heißt: An diesem Wochenende 25. und 26. Mai geht es gratis zum Museum und ins Museum.
Infografik zur EU-Wahl
Autor: Stefan Mayer, 13.05.2024 - Europa
Alles zur EU-Wahl am 9. Juni 2024
Mit der EU-Wahl steht der nächste Urnengang in diesem Jahr an. Gewählt werden dabei in allen EU-Ländern insgesamt 720 Abgeordnete für das Europäische Parlament für die kommenden fünf Jahre. Österreich stehen 20 Sitze zu, bisher waren es 19. Hier gibt es alles, was man für die Wahl wissen muss.
Autor: Melanie Hutter, 10.05.2024 - Europa
Starke Verbindung Salzburg-Brüssel
Es ist nicht immer alles herzlich willkommen, was aus Brüssel - also von der EU - kommt, doch im großen und ganzen sind sich Salzburg und Brüssel näher als man glaubt. Der Grund ist unter anderem ein kleines, aber feines Stück Salzburg in der Hauptstadt der EU. Das EU-Verbindungsbüro schafft den Spagat zwischen regionalen Interessen und Big Player EU- Geleitet wird das Landes-Europsbüro mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Brüssel und Salzburg von Michaela Petz-Michez.
Autor: Martin Wautischer, 10.05.2024 - Agrar/Wald
Bambie-Rettung mit Drohne
Bevor im Frühjahr die Traktoren mit Mähwerken bei der ersten Heumahd im Einsatz sind, fliegt am Gelände der Landwirtschaftlichen Fachschule Kleßheim bereits in den frühen Morgenstunden eine Drohne mit Wärmebildkamera über die Wiesen. Das Ziel: Rehkitze, die sich im hohen Gras verstecken, zu finden und in Sicherheit zu bringen.
Die neue Werkstättenleiterin im Landesarchiv.
Autor: Alexander Paier, 07.05.2024 - Karriere
Mein Job im Land - Svenja Tempich
Das Landesarchiv hat mit Svenja Tempich seit April 2023 eine neue Werkstättenleiterin. Die junge Restauratorin sorgt dafür, dass die oft Jahrhunderte alten Dokumente erhalten bleiben. Alte Bücher, historische Landkarten, Aktenstücke und Fotos zählen zu den häufigsten Objekten, die auf ihrem Tisch landen. Ein Beispiel dafür, wie vielseitig der Arbeitgeber Land Salzburg ist.
Autor: Melanie Hutter, 03.05.2024 - Verkehr
Sanierung Schmittentunnel
Fast sechs Millionen Fahrzeuge pro Jahr und dann der Schock im Herbst 2023: Ein Mitarbeiter des Landes hat ganz genau nachgeschaut und im Bereich der Tunneldecke des Schmittentunnels in Schüttdorf einen großen Schaden entdeckt, es herrschte Einsturzgefahr. In einem gemeinsamen Kraftakt gelang es, die Decke so abzustützen - mit massiven Baumstämmen - dass der Tunnel wenigstens einspurig im Winter geöffnet werden konnte. Doch dabei darf es im Sinne der Sicherheit nicht bleiben. Das Südportal wird aufwändig wieder sicher gemacht.
Foto Elisabeth Schwaiger-Nagl
Autor: Stefan Mayer, 02.05.2024 - Karriere
Mein Job im Land - Elisabeth Schwaiger-Nagl
Forschung und Wissenschaft - der dazu passende Arbeitsplatz muss nicht unbedingt an der Uni sein. Elisabeth Schwaiger-Nagl koordiniert die Aktivitäten des Landes und ist als "Miss WISS" für das Salzburger Programm für Innovation und Forschung zuständig. Ein spannendes und vielseitiges Betätigungsfeld.
Autor: Mario Scheiber, 29.04.2024 - Agrar/Wald
Asiatische Hornisse bedroht heimische Bienen
In Frankreich, Ungarn oder Italien kommt die Asiatische Hornisse bereits vor. Anfang April 2024 ist das Insekt erstmals auch in Salzburg gesichtet worden. Die heimischen Imker und Obstbauern sind alarmiert, denn die invasive Art hat Bienen, Schmetterlinge, Hummeln sowie bestäubende Insekten „zum Fressen“ gerne. Beim Schutz der heimischen Insekten gegen die Asiatische Hornisse kann auch die Bevölkerung aktiv werden und Verdachtsfälle online melden.
Autor: Martin Wautischer, 26.04.2024 - Karriere
Mein Job im Land - Sebastian Gruber
Vielseitig, spannend, herausfordernd aber auch einzigartig ist der Job von Sebastian Gruber beim Land Salzburg. Er ist Melker am Piffgut, dem landwirtschaftlichen Betrieb der Landwirtschaftlichen Fachschule in Bruck. Den Schreibtisch sieht er eher selten, dafür lebt er für die Tiere, um die er sich mit vollem Einsatz kümmert, mitunter rund um die Uhr. Es ist ein Job beim Land Salzburg, der so ganz anders ist.
Dr. Annegrit Landmann ist als Amtsärztin für die Bezirkshauptmannschaft Zell am See unterwegs.
Autor: Melanie Hutter, 25.04.2024 - Karriere
Mein Job im Land - Dr. Annegrit Landmann
Dr. Annegrit Landmann räumt auf - und zwar mit dem Image des verstaubten Beamten im Arztkittel, der seinen Alltag als Amtsarzt hinter dem Schreibtisch verbringt. Die 39-Jährige aus Lend-Embach ist das lebendige Beispiel, dass die Realität ganz anders aussieht. „Ich bin für die Gesundheit der Menschen in vielen Bereichen im ganzen Bezirk Pinzgau unterwegs - von der Führerscheinuntersuchung bis hin zur Schulimpfung. Im Fokus ist immer der Mensch“, so die fünffache Mutter.
Autor: Bernhard Kern/Melanie Hutter, 24.04.2024 - Karriere
Mein Job im Land - Johannes Rieder
Johannes Rieder ist Bezirksförster im Pongau und schätzt an seinem Job beim Land Salzburg: "Es ist die Mischung. Ich bin viel im Bezirk unterwegs, im Wald, bei Land- und Forstwirten, in den Gemeinden und damit bei den Menschen. Auf der anderen Seite umfassen meine Aufgaben auch verwaltungstechnische Aspekte, die ich im Büro erledige. Das macht jeden Tag anders, es bleibt immer spannend", sagt Johannes Rieder.
Autor: Stefan Mayer, 19.04.2024 - Europa
Salzburger im Herzen der EU
Ihr Arbeitsort: Brüssel. Ihre Herkunft: Salzburg. Für zahlreiche Salzburger ist Europa im Berufsleben Realität. Sie alle haben Jobs in der EU-Hauptstadt und ganz unterschieldiche Wege, die sie dorthin geführt haben. Beispiele wie eng Brüssel und Salzburg zusammenliegen.
Autor: Alexander Paier, 16.04.2024 - Energie
20 Jahre Energieberatung
2024 feiert die Energieberatung Salzburg ihr 20-jähriges Bestehen und die bisherige Bilanz ist beeindruckend. Seit dem Start im Mai 2004 konnten knapp 50.000 Energieberatungen - der Großteil vor Ort bei Kundinnen und Kunden in allen Bezirken - durchgeführt werden. Dieses kostenlose Service ist ein Erfolgsprojekt - auf allen Ebenen.
Autor: Melanie Hutter, 15.04.2024 - Sicherheit
Gemeinsam im Großeinsatz
Samson 2024. Unter diesem Titel lief die Großübung am 13. April im Lungau. Bezirkshauptmannschaft Tamsweg und zahlreiche Einsazorganisationen übten unter der Federführung des Roten Kreuzes unter schwierigen Bedingungen. Unterstützt wurden die Helfer bei der Krisenbewältigung von High-Tech.
Autor: Alexander Paier, 15.04.2024 - Europa
So viel Europa steckt in Salzburg
Der finanzielle Beitrag des Landes Salzburg zur Europäischen Union betrug im Jahr 2022 rund 35,6 Millionen Euro. Die Rückflüsse aus dem EU-Haushalt nach Salzburg sind im Gegenzug jedoch sehr hoch, allein aus dem Bereich der gemeinsamen Agrarpolitik werden die heimische Landwirtschaft und der ländliche Raum jährlich mit rund 80 Millionen Euro unterstützt. Und das ist nur einer von vielen Lebensbereichen, in denen ein Stück Europa steckt.
Autor: Alexander Paier, 15.04.2024 - Energie
Volle (Wind)Kraft voraus!
Die Salzburger Landesregierung hat sich mit der Umstellung der gesamten Stromerzeugung im Bundesland auf erneuerbare Energieträger bis 2030 ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. Der Windkraft kommt dabei eine maßgebliche Rolle dazu. Die Salzburg AG prüft aktuell neun Windkraftstandorte, bei zwei davon werden bereits die Vorbereitungen für die konkrete Umsetzung getroffen.
Autor: Bernhard Kern, 15.04.2024 - Gesellschaft
Salzburgs Jugend spricht Klartext
3.170 Jugendliche von zwölf bis 20 Jahren, die im Bundesland Salzburg leben, haben beim aktuellen Jugendreport mitgemacht. Er wurde Anfang April präsentiert und gibt Einblick, wie es den jungen Salzburgerinnen und Salzburgern geht, aber auch, was sie sich für ihre Zukunft erwarten
Autor: Melanie Hutter, 15.04.2024 - Salzburg
Effekte der Ski-WM bleiben
Nach dem Weltcupfinale in Saalbach-Hinterglemm ist vor der Ski-Weltmeisterschaft. Als die letzte Gondel nach der Wintersaison in die "Garage" gefahren ist, sind im Glemmtal die Bagger aufgefahren. Jetzt geht es in den kommenden Monaten um den Feinschliff bevor am 4. Februar 2025 das sportliche Großereignis eröffnet wird. Die Investitionen in die Infrastruktur werden der Region auch nach der WM zugute kommen.
Autor: Melanie Hutter, 15.04.2024 - Verkehr
Zell am See bekommt neue Tunnel
Der rund fünf Kilometer lange Schmittentunnel – damit der längste im Landesstraßennetz - wird von fast sechs Millionen Fahrzeugen pro Jahr benutzt – bisher gab es ganze zwei Fluchtwege. Das wird jetzt anders, den im April beginnen die Arbeiten für zusätzliche Flucht- und Rettungsstollen- Im Endausbau wird es zusätzlich zwölf Verbindungen vom Haupttunnel in die neuen Flucht- und Rettungsstollen geben. Das heißt konkret: Im Ernstfall, zum Beispiel bei einem Brand, sind die Fluchtwege aus dem Tunnel viel kürzer und die Einsatzkräfte können an mehreren Stellen zufahren. Das alles macht den Schmittentunnel um ein vielfaches sicherer.
Autor: Melanie Hutter, 11.04.2024 - Karriere
Jobs beim Land in der Land Salzburg App
"Arbeiten beim Land Salzburg heißt arbeiten für das Land Salzburg und die Menschen, die hier leben - in allen Bezirken, Regionen, in der Stadt genauso wie am Land", sagt Personallandesrat Josef Schwaiger. Der Landesdienst ist etwas besonderes, man arbeitet für die Menschen im Bundesland. Die offenen Stellen und alle Informationen zur Bewerbung beim Dienstgeber Land Salzburg gibt es auch in der Land Salzburg App.
Autor: Melanie Hutter, 10.04.2024 - Verkehr
Frühlingsputz XXL im Tunnel
Es zischt und pfaucht, die Gischt ist überall, hinter der schwarzen Tunnelwand taucht auf einmal wieder das übliche Beige auf. Es ist Großputz im Schönbergtunnel, so wei jedes Frühjahr. "Das muss sein, denn im Winter tragen die Fahrzeuge sehr viel Dreck in den Tunnel. Um die Verkehrssicherheit wieder zu erhöhen, müssen wir den Großoutz absolvieren", sagt Hannes Mußbacher, Leiter der Straßenmeisterei im Pongau.
Autor: Martin Wautischer, 05.04.2024 - Salzburg
Demokratie im Herzen, Wissen im Kopf
Ihre Handys und Tablets fest im Griff und gleichzeitig motiviert und aufmerksam waren rund 50 Lehrlinge der Salzburg AG im Salzburger Landtag, dem Herzen der Salzburger Demokratie auf einer digitalen Schnitzeljagd nach Demokratiewissen.
Autor: Melanie Hutter, 04.04.2024 - Sicherheit
Die letzten Tage der Gletscher
50 Jahre haben wir sie noch - dann sind die Gletscher in Salzburg verschwunden. Auch der Permafrost verstchüsst sich - mit fatalen Folgen für die Menschen auf den Bergen und auch im Tal. Geologe Gerald Valentin forscht seit Jahren in diesem Bereich und betont: "Mehr Wissen kann uns helfen, mit den Folgen so gut wie möglich umzugehen, denn wir werden mit den Konsequenzen leben müssen."
Autor: Mario Scheiber, 02.04.2024 - Kultur
Runder Geburtstag für den Salzburger Dom
Er ist fast 102 Meter lang, rund 68 Meter breit, an seiner höchsten Stelle rund 78 Meter hoch und bietet bis zu 7.000 Menschen Platz. Der Salzburger Dom ist die Mutterkirche der Erzdiözese Salzburg und das größte sakrale Gebäude im Bundesland. 2024 feiert das Gotteshaus ein besonderes Jubiläum. Am 25. September 774, also exakt vor 1.250 Jahren, wurde der romanische Dom vom damaligen Bischof Virgil eingeweiht.
Autor: Bernhard Kern, 29.03.2024 - Bildung
Salzburg ganz groß im Klassenzimmer
Mit nur einem Klick auf dem Tablet springt Sebastian von der Landkarte auf dem Boden der Volksschulklasse direkt in einen Flachgauer Kuhstall. Dort kann er sich umschauen und erforschen, wie die Milch für das Frühstücksmüsli hergestellt wird. Möglich macht das ein Forschungsprojekt für Bildungstechnologie (EdTech), das seit 2022 die Lernlandkarte „Salzburg begreifen“ um eben diese digitale Komponente ergänzt.
Autor: Alexander Paier, 21.03.2024 - Gesellschaft
Haus der Vereine in Neumarkt
Im Zentrum von Neumarkt am Wallersee wurden die 2022 gestarteten Arbeiten am neuen gemeinsamen Dach für die örtlichen Vereine fertiggestellt. Ende Februar konnte in der Flachgauer Gemeinde das "Haus der Vereine" eröffnet werden. Das Land Salzburg unterstützte bei der Errichtung mit 850.000 Euro.
Autor: Alexander Paier, 21.03.2024 - Kultur
Museen feiern 2024 Jubiläum
Die Salzburger Museumslandschaft ist nicht nur äußerst reichhaltig, sie kann auch auf eine lange Geschichte zurückblicken. So feiern das Haus der Natur im Zentrum der Landeshauptstadt und das Volkskunde Museum im Monatsschlössl in Hellbrunn heuer bereits ihr hundertjähriges Bestehen. Aber auch darüber hinaus gibt es einige Jubiläen.
Autor: Melanie Hutter, 15.03.2024 - Sport
Die Ski-WM im Herzen
„Die Saalbacher können das", sagt Wilfried Haslauer zur Alpinen Ski-Weltmeisterschaft 2025 in Saalbach-Hinterglemm. Doch nichts derartig Großes, Internationales und Sportliches entsteht ohne Herzblut, ohne Fleiß und ohne Träume. Jene, die die Ski-WM im Herzen haben, porträtiert das Land Salzburg in Zusammenarbeit mit der Salzburger Land Tourismus Gesellschaft und dem Österreichischen Skiverband.
Autor: Mario Scheiber, 14.03.2024 - Kultur
Happy Birthday, Jedermann-Erfinder!
Spätestens Anfang Juli zu Probenbeginn schallen jedes Jahr die Jedermann-Rufe laut durch die Salzburger Altstadt. Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes auf dem Domplatz ist untrennbar mit der Mozartstadt verbunden und wohl das bekannteste Werk von Hugo von Hofmannsthal. Er hätte am 1. Februar seinen 150. Geburtstag gefeiert. Aber den österreichischen Schriftsteller nur auf den „Jedermann“ zu reduzieren, würde ihm nicht gerecht werden. Mehr als 800 Werke, viele davon unvollendet, hat Hofmannsthal in seinem Leben geschrieben.
Autor: Mario Scheiber, 22.02.2024 - Kultur
50. Geburtstag der Lungauer Kulturvereinigung
Theater, Ausstellungen, Lesungen, Kino oder Konzerte. Seit exakt 50 Jahren bietet die Lungauer Kulturvereinigung ein abwechslungsreiches Programm im südlichsten Bezirk Salzburgs. Von Lessach bis Zederhaus ist der Verein der kulturelle Nahversorger im Lungau. Neben Aufführungen und Angeboten für die Bevölkerung vor Ort entstanden in den vergangenen fünf Jahrzehnten auch viele Projekte mit und für Kinder sowie Menschen mit Behinderungen.
Autor: Mario Scheiber, 08.02.2024 - Salzburg
Elf Ortsnamen feiern heuer einen "Runden"
Abtenau, Hüttschlag, Krimml, Mauterndorf, Pfarrwerfen, Radstadt, Schleedorf, Schwarzach, Seeham, Thomatal und Zederhaus. Für diese elf Salzburger Gemeinden ist 2024 ein besonders Jahr. Sie alle feiern runde Jubiläen bei der ersten urkundlichen Erwähnung ihres Ortsnamens. Das älteste Jubiläum begeht dabei die Flachgauer Kommune Schleedorf. 874, also vor exakt 1.150 Jahren wurde der Ort erstmals erwähnt.
Am 10. März 2024 finden in Salzburg Gemeindewahlen statt
Autor: Stefan Mayer, 02.02.2024 - Salzburg
Alle Infos zur Gemeindewahl
Am 10. März werden in Salzburgs 119 Gemeinden die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie die Gemeindevertretungen neu gewählt. Abgaben kann man die Stimme in einem von landesweit 519 Wahllokalen oder per Brief. Anträge für Wahlkarten können bereits gestellt werden. Hier der Überblick über die wichtigsten Informationen für die rund 440.000 Wahlberechigten.
Autor: Alexander Paier, 01.02.2024 - Kultur
Zeitkapsel offenbarte Geheimnisse
Für das Landesarchiv und das Landeslabor ist es ein spannender Tag. Die Teams blicken auf eine metallene, rund 30 mal 30 mal fünf Zentimeter große und relativ schwere Box. Es handelt sich um eine Zeitkapsel, die dem Landesarchiv vom Rainer-Regimentsmuseums zum weiteren Erhalt überlassen wurde. Ein zuvor abgenommener Aufkleber weist auf das Jahr 1956 hin und auf Feierlichkeiten rund um das Rainer-Denkmal auf der Festung Hohensalzburg. Das Landes-Medienzentrum war bei der Öffnung der Kapsel dabei.
Autor: Martin Wautischer, 01.02.2024 - Karriere
Quereinsteiger als Lehrer willkommen
Geeignete Fachkräfte für den Lehrer-Beruf zu finden ist nach wie vor eine Herausforderung für die Schulen des Landes. Quereinsteiger sind dabei besonders gefragt. Sowohl in den Landwirtschaftlichen Fachschulen wie auch in den Berufsschulen sind einige von ihnen mit Freude im Einsatz - und bringen neue Perspektiven mit.
Krankenhaus Tamsweg
Autor: Martin Wautischer, 01.02.2024 - Gesundheit
Neue Ära in den SALK
Mit Jahresbeginn 2024 hat die neue Doppelspitze der Salzburger Landeskliniken, Silvia Lechner und Thomas Gamsjäger, ihre Arbeit aufgenommen. Zusammenarbeit auf allen Ebenen – speziell mit den Mitarbeitern, Stakeholdern und dem Land Salzburg - ist ihr Grundsatz, um für die Menschen beste Qualität in der Gesundheitsversorgung bieten zu können. Sie läuten eine neue Ära für die Landeskliniken ein.
Autor: Mario Scheiber, 30.01.2024 - Sicherheit
Tierischer Einsatz im Schnee
Beim Training der Lawinenhunde der Bergrettung Salzburg in Altenmarkt-Zauchensee sind die Beteiligten bereit. Konzentriert blicken die Hundeführer zu ihren Tieren. Die besten Freunde des Menschen sitzen ruhig im Schnee und warten. Plötzlich ertönt ein Pfiff, es ist das Kommando worauf sie gewartet haben. Sie laufen los, nach wenigen Sekunden ist das Ziel gefunden. Sie beginnen sofort mit der Arbeit und buddeln mit ihren Pfoten den Schnee weg. Diesmal ist der Einsatz nur eine Übung, aber für den Ernstfall sind die Hunde gerüstet.
Autor: Bernhard Kern, 29.01.2024 - Bildung
Salzburg sucht den Lehrling des Monats
Sebastian Hirscher ist 18 Jahre alt, Lehrling zum Restaurantfachmann im „Übergossenen Alm Resort“ in Dienten (Pinzgau) und der erste Gewinner der neuen Initiative „Lehrling des Monats“. Damit will das Land Salzburg gemeinsam mit der Wirtschaftskammer die vielen erfolgreichen Karrieren mit Lehre vor den Vorhang holen. Elf weitere werden dieses Jahr noch folgen.
Autor: Alexander Paier, 22.01.2024 - Bildung
Bildungscampus Borromäum
Bis Herbst 2025 entsteht auf dem Areal des erzbischöflichen Privatgymnasiums Borromäum der Neubau der Bildungsanstalt für Elementarpädagogik (BAfEP) Salzburg. Die Projektpartner Land, Bund und Erzdiözese investieren in das Projekt in Parsch gemeinsam rund 43 Millionen Euro.
Autor: Bernhard Kern, 19.01.2024 - Soziales
"Soziale Arbeit" gibt neue Perspektiven
Konzentriert schneidet eine Frau entlang von ihr vorgezeichneten Linien durch den Schürzenstoff, aus dem Nebenraum dringt das Geräusch einer Schleifmaschine auf einem alten Holzsessel. In der Werkstatt von „Lebensarbeit“ in Maxglan ist viel los. Die Einrichtung ist Teil der „Soziale Arbeit gGmbH“ und hilft Menschen in sozialen Notlagen durch Beratung und Beschäftigung ihr Leben neu zu gestalten.
Autor: Stefan Mayer, 18.01.2024 - Europa
Europa steht zur Wahl
2024 ist ein Superwahljahr. Nach den Gemeindewahlen am 10. März steht im Herbst die Nationalratswahl an. Dazwischen, am 9. Juni, werden die 20 österreichischen Abgeordneten für das Europäische Parlament gewählt.
Autor: Melanie Hutter, 18.01.2024 - Salzburg
Startschuss für Mega-Projekt LDZ
„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ heißt es im Gedicht „Stufen“ von Hermann Hesse. Genauso war es beim Spatenstich für das neue Landesdienstleistungszentrum (LDZ). Ein neues Verwaltungsgebäude für mehr als 1.200 Mitarbeiter. Klingt fad? Ist es aber nicht. Dieses Gebäude wird mehr als eine Hülle, es wird mit Leben gefüllt. Ein Blick auf das, was da in der Stadt Salzburg kommt.
Autor: Stefan Mayer, 11.01.2024 - Kultur
Faszination Brauchtum
Seit wann Halloween in Salzburg verbreitet ist, was Hostien in der Salzach zu suchen haben, was die Faszination von „Sound of Music“ ausmacht, woher das Aperschnalzen stammt und welche uralten Handwerkskünste gerade einen Hype erleben. Solchen Fragen geht das Salzburger Landesinstitut für Volkskunde mit wissenschaftlicher Genauigkeit auf den Grund, inzwischen seit mehr als vier Jahrzehnten.
Autor: Martin Wautischer, 06.01.2024 - Agrar/Wald
Sommer mit Rücksicht auf Natur und Tiere
Salzburgs Natur- und Kulturlandschaft ist ein Paradies für Freizeitsportler, vom Wandern über das Mountainbiken bis zum Trailrunning. Wie man mit Rücksicht auf Wild- und Weidetiere sowie auf Wald und Wiesen die herrliche Landschaft genießt, darüber klärt „Respektiere deine Grenzen“-Botschafterin und Skistar Alexandra Meissnitzer in einer Sommer-Infokampagne auf.
Autor: Martin Wautischer, 06.01.2024 - Agrar/Wald
Respektiere deine Grenzen im Sommer
Doppelweltmeisterin und Ex-Skistar Alexandra Meissnitzer ist auch für die Sommer-Infokampagne Botschafterin von „Respektiere deine Grenzen“. „Ich setzte mich aus voller Überzeugung für einen respektvollen Umgang mit dem Lebensraum der Wildtiere ein. Vieles über das richtige Verhalten in der Natur weiß ich aber selber nicht und ich nehme an, vielen Salzburgerinnen sowie Salzburgern und auch den Gästen geht es ähnlich. Deshalb ist es mir so wichtig zu informieren und zu sensibilisieren“, betont Meissnitzer
Autor: Melanie Hutter, 05.01.2024 - Agrar/Wald
Freeriden mit Respekt
Und wenn da Schnee staubt... Es gibt (fast) nichts Schöneres als Freeriden abseits der gesicherten Piste. Ganz abgesehen von den umfangreichen Lawinenkenntnissen und einer fundierten Tourenplanungen, gibt es noch einen Aspekt, den Freerider nicht vergessen sollten: Unsere Wildtiere und unseren Wald. Die Aktion „Respektiere deine Grenzen“ des Landes Salzburg und Botschafterin Alexandra Meissnitzer klären auf und sensibilisieren, dass ein oft kurzes Vergnügen im Tiefschnee weitreichende Auswirkungen hat.
Themen Filter
  • Abfall
  • Agrar/Wald
  • App
  • Bauen/Wohnen
  • Bildung
  • Corona
  • Corona-Impfung
  • Corona-Tests
  • Das ist stark
  • Energie
  • Energieberatung
  • Europa
  • Finanzen
  • Flachgau
  • Forschung
  • Gesellschaft
  • Gesundheit
  • gewaltfrei
  • Gutschi
  • Haslauer
  • Karriere
  • Kinderbildung
  • Kultur
  • Landtag
  • Lungau
  • Mühldorf
  • Nachhaltig
  • Natur
  • Natur in Salzburg
  • Ohne Lehrer*innen
  • owavomgas
  • Pallauf
  • Pewny
  • Pinzgau
  • Pongau
  • RespekTier
  • Respektiere deine Grenzen
  • Salzburg
  • Salzburg radelt
  • Schnöll
  • Schwaiger
  • Sicherheit
  • Soziales
  • Sport
  • Stadt Salzburg
  • Statistik
  • Svazek
  • Tennengau
  • Tourismus
  • Umwelt
  • Verkehr
  • Wahlen
  • Wasser
  • Wirtschaft
  • Wohnen
  • Wolf
  • Zauner