Logo
   
Karte anzeigen
Liste anzeigen
   
Startseite
in neuem Tab öffnen
Ansicht in neuem Fenster zum Drucken öffnen
 
 
 

Durch die Anwahl einer Messstation (Doppelklick) in der untenstehenden Listenübersicht kann direkt auf die Zeitreihendarstellungen der einzelnen Stationsparameter zugegriffen werden. In diesem Fall ist ein Durchstieg bis zu den eigentlichen Messdaten sowie deren Darstellung in Form von Ganglinien möglich. Hierbei werden alle an der jeweiligen Messstation verfügbaren Parameter dargestellt.

Gewässer Station Datum / Uhrzeit Wassertemperatur Klasse
Fuschlsee Fuschl am See (Seepegel) 19.08.2017 16:45:00 20,9 °C     
Grabensee Grabensee (Seepegel) 19.08.2017 16:45:00 22,8 °C     
Mattsee Mattsee (Seepegel) 19.08.2017 16:45:00 22,3 °C     
Obertrumer See Obertrum (Seepegel) 19.08.2017 16:45:00 23,4 °C     
Wolfgangsee St. Gilgen (Seepegel) 19.08.2017 16:45:00 20,5 °C     
Wallersee Wallersee (Seepegel) 19.08.2017 16:45:00 21,6 °C     
Zeller See Zell am See (Seepegel) 19.08.2017 16:45:00 21,1 °C     

Die Wassertemperatur an den angeführten Salzburger Badeseen wird hier einheitlich 50 cm unterhalb des aktuellen Wasserspiegels registriert, um speziell für die Badegäste ein vergleichbares Maß der Wassertemperatur zur Verfügung zu stellen. Gegenübergestellt sind hierbei die tendenziell wärmeren Vorlandseen des nördlichen Flachgaues den zumeist kälteren Berglandseen des südlichen Flachgaues sowie des Zell r Sees. Die Ganglinien der Zeitreihen zeigen wie sensibel die Seentemperatur auch auf kurzzeitige Schlechtwettereinbrüche reagieren und wie insbesondere kräftiger Wind für eine rasche Durchmischung der oberen Wasserschichten und somit zu einer generellen Abkühlung führt. Auch im Rahmen der wissenschaftlichen Erforschung von Langzeitveränderungen ist die Vergleichbarkeit von Messwerten und die Eleminierung lokaler Einflüsse (Datenhomogenisierung) von zentraler Bedeutung.

Klassifizierung: 0 - 5 °C 5 - 10 °C 10 - 15 °C 15 - 20 °C 20 - 25 °C > 25 °C
  
 

Routinebetrieb
Aufgrund von vielfältigen Störungsmöglichkeiten an den einzelnen Messstellen kann es immer wieder zu Datenausfällen, Messwertausreißern bis hin zu kompleten Systemausfällen kommen. Um Ihnen ein bestmögliches Service zu bieten und eine anlassbezogene sowie zeitnahe Messstellenbetreuung zu gewährleisten, ersuchen wir im Anlassfall um Rückmeldung und entsprechende Informationen an folgende E-Mailadresse zu senden.

Datenaktualität
Die Aktualisierung der Messdaten ist Parameterabhängig und erfolgt zu unterschiedlichen Zeitpunkten. So werden beispielsweise die Grundwasserstandsdaten nur einmal täglich aktualisiert. Stark veränderliche Größen wie beispielsweise Pegelstände im Hochwasserereignisfall werden zumindest stündlich aktualisiert. Wichtig ist, dass die jeweils aktuellen Werte nur in der Tabellenansicht und Prognosedarstellungen sofort nachgezogen werden, da die allgemeine Graphikproduktion der Zeitreihendarstellungen derzeit nur in zeitlich größeren Abständen erfolgt.

Hochwasserfall
Bei Überschreitung der Meldegrenze an einzelnen Wasserstandsmessstellen sowie generell im Hochwasserereignisfall ist die Hochwasserwarnzentrale ständig besetzt und der diensthabende Hydrologe unter der Telefonnummer 0662/8042 -DW 4644 erreichbar.

Mobile Information
Für Interessierte besteht die Möglichkeit mithilfe der PEGELALARM-APP für mobile Geräte aktuelle hydrographische Daten abzufragen und individuelle Alarmschwellen mit automatischer Verständigung zu setzen.

Haftungsausschluss
Es wird keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit der Daten übernommen. Gewährleistungs- und Haftungsansprüche werden ausdrücklich ausgeschlossen.