Wasserkreislauf / Hydris Online

Das gesamte auf der Erde vorhandene Wasservolumen bleibt durch den ständigen Austausch des Wassers zwischen Meer, Luft und Land konstant. Motor dieses globalen Kreislaufes, in dem sich Niederschlag und Verdunstung die Waage halten, ist die Sonne.

Der Hydrographische Dienst betreibt seit 1893 ein Messnetz zur Beobachtung der quantitativen Komponenten des Wasserkreislaufes. Ein Teil dieser Messwerte ist fernübertragen und wird zeitnahe der Öffentlichkeit im Web zur Verfügung gestellt.

Die gemessenen Daten werden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hydrographischen Dienstes bearbeitet, analysiert und zur Lösung unterschiedlichster wasserwirtschaftlicher Aufgabenstellungen verwendet.

Veröffentlichung von Messwerten ausgewählter Stationen als Rohdaten:
Hydris-Online

Die veröffentlichten Messwerte gliedern sich in folgende Parameter: