Info zur Kampagne

„Salzburg, owa vom Gas!“

Mehr als 2.800 Verletzte und 24 Tote – das sind die Folgen von Unfällen mit überhöhter Geschwindigkeit in Salzburg in den vergangenen Jahren. Zeit zu sagen: „Salzburg, owa vom Gas!“

„Salzburg, owa vom Gas!“ ist eine Kampagne des Landes Salzburg und der Partner im Verkehrssicherheitsfonds gegen Rasen und für mehr Sicherheit auf Salzburgs Straßen. Gemeinsam engagieren sich Stadt und Land Salzburg, Polizei, Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV), ÖAMTC, ARBÖ, Bildungsdirektion Salzburg und AUVA dafür, Salzburgs Straßen sicherer zu machen

Die Schwerpunktkampagne thematisiert das Problem Rasen, klärt auf und zeigt die Konsequenzen von verantwortungslosem Fahrverhalten – mit Plakaten, Anzeigen, online und in den sozialen Medien mit dem Hashtag #salzburg_owavomgas.

Denn Rasen ist kein Kavaliersdelikt, sondern gefährdet Menschenleben. „Salzburg, owa vom Gas!“ macht auf die Gefahren des Rasens aufmerksam und will das Bewusstsein der Salzburgerinnen und Salzburger schärfen, um schwere Unfälle in Zukunft zu vermeiden und Menschenleben zu retten.