Förderungen Verkehr und Mobilität

Das Land Salzburg unterstützt Maßnahmen für nachhaltige Mobilität, für die Verkehrssicherheit und für Lärmschutz.

Eine Auswahl aus den Förderthemen

Um die Beeinträchtigung von Wohn- und Schlafräumen durch den Straßenlärm an Landesstraßen zu mindern, besteht die Möglichkeit, um eine Förderung beim Land Salzburg anzusuchen.

Maßnahmen, um die Radverkehrsinfrastruktur zu verbessern und um den Radverkehrsanteil der mobilen Bevölkerung zu erhöhen

 Integrierte, also alle Verkehrsarten erfassende Verkehrs- und Mobilitätskonzepte werden mit bis zu fünfzig Prozent der Planungskosten gefördert.

Maßnahmen, konkrete Projekte, Studien und Forschungen zur Verbesserung der Straßenverkehrssicherheit.

Für Gemeinden, die Erscheinungsbild, Sicherheits- und Qualitätsstandards von Haltestellen für den Kraftfahrlinienverkehr verbessern möchten.

  • Förderung von Anschlussbahnen

Zuschüsse für Errichtung, Erweiterung und Modernisierung privater Anschlussbahnen in Salzburg

Aufbauend auf die Richtlinie des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) über die Förderung privater Anschlussbahnprojekte gewährt das Land Salzburg nach Maßgabe der vorhandenen Mittel nicht rückzahlbare Zuschüsse für die Errichtung, Erweiterung und Modernisierung privater Anschlussbahnen. Hierzu ist neben dem generellen Ansuchen bei der zuständigen Stelle beim bmvit ein Ansuchen unter Angabe der Projektskosten beim Amt der Salzburger Landesregierung einzureichen.

Der Zuschuss des Landes Salzburgs beträgt nach positiver Prüfung durch die SCHIG in der Regel 10% der anrechenbaren Investitionskosten.

Kontakt: Referat 6/12

mobil@salzuburg.gv.at