Kernkraftwerk Isar 2

Stilllegung und Abbau

​Deutschland hat der Republik Österreich gemäß Artikel 3 und 4 des UN/ECE-Übereinkommens über die Umweltverträglichkeitsprüfung im grenzüberschreitenden Rahmen (Espoo-Konvention) und Artikel 7 der UVP-Richtlinie die Umweltverträglichkeitserklärung und weitere Unterlagen zum Abbau des Kernkraftwerks ISAR 2 in Deutschland (Bayern) übermittelt.

Projektwerberin ist die PreussenElektra GmbH, Tresckowstraße 5, 30457 Hannover, Deutschland.
Für dieses Vorhaben, das aus der Stilllegung und dem Abbau der Anlage bzw. Anlagenteilen des
Kernkraftwerks Isar 2 (KKI 2) besteht, wird ein Genehmigungsverfahren mit einer Umweltver-
träglichkeitsprüfung nach deutschem Recht, der Espoo Konvention und UVP-Richtlinie unter
Beteiligung Österreichs durchgeführt.

20.9. bis 19.11.2021 Auflage der übermittelten Unterlagen

Stellungnahmefrist 19.11.2021

Kundmachung (pdf, 49kB)

Verfahrensrelevante Unterlagen

Alle Unterlagen sind auf der Website des Umweltbundesamtes gespeichert.