Region Lungau

Was wir gemacht haben: Regionaler Agenda 21-Prozess

Start Agenda 21: 2012
Politischer Bezirk: Tamsweg
Einwohner: 20.458 (Stand Jänner 2015)


Motivation für den Start

Die Verleihung des UNESCO Prädikats Biosphärenpark im Jahr 2012 war für die Region Lungau Anstoß dazu, einen regionalen Agenda 21-Prozess zu starten und die Region zukunftsfähig weiterzuentwickeln. Mit dem Prozess soll der Lungau als Biosphärenparkregion gestärkt und als Arbeits- und Lebensort für junge Menschen attraktiver werden.


Auswahl Agenda 21-Projekte

Lungauer Projekte, die im Rahmen von Agenda 21 entstanden oder weiterentwickelt wurden und gefördert wurden:

  • Senioren helfen Senioren (ARGE Bitt sche drum)
    Die ARGE bitt schea drum (Arbeitsgemeinschaft Senioren helfen Senioren) ist ein Verein von ehrenamtlich tätigen Senioren, der in Not- und Härtefällen rasch und unbürokratisch
    zur Seite steht. Egal, ob es um eine kleine Reparatur, um organisatorische Hilfestellung oder einen fachlichen Rat geht - ein einfacher Anruf genügt. Der Verein steht allen Seniorinnen und Senioren im Lungau zur Verfügung. Ziel ist es, dass in jeder größeren Lungauer Gemeinde aktive Mitglieder zur Verfügung stehen, die Senioren in ihrer Umgebung rasch, kostenlos, ehrenamtlich und parteipolitisch unabhängig helfen.
    Bericht Salzburger Woche, 09.11.2017


Ablauf Agenda 21 Lungau

Der Lungau startete im Anschluss an die Verleihung des UNESCO-Prädikats Biosphärenpark im Jahr 2012 einen regionalen Agenda 21-Prozess. Bei diesem sehr breiten Beteiligungsprozess, der alle 15 Lungauer Gemeinden miteinbezog, brachten sich ca. 1.300 Lungauerinnen und Lungauer aktiv ein. Innerhalb von 2 ½ Jahren wurden bei insgesamt 62 Veranstaltungen ca. 120 Projektideen gesammelt. Ziel der regionalen Agenda 21 im Lungau war die Erstellung des Biosphärenpark-Managementplans. Dieses Leitbild beinhaltet einerseits die Visionen und Ziele des Biosphärenparks und andererseits die Projektideen und Umsetzungsvorschläge zur Zielerreichung. Aufgrund personeller Veränderungen Ende 2014 konnten die Aktivitäten des regionalen Agenda 21-Prozesses im Lungau nicht wie geplant abgeschlossen werden und einige Projektideen kamen nicht in die gewünschte Umsetzung.

Agenda 21-Netzwerktreffen Lungau

Eine der vielen Veranstaltungen im Lungau war das Netzwerkstreffen am 14. März 2016. Ziel des Treffens war es die bereits realisierten Projekte der Bevölkerung zu präsentieren und ein gemeindeübergreifendes Arbeiten und Diskutieren zu ermöglichen.
In kleinen Gruppen wurde intensiv gearbeitet und diskutiert. Dabei wurden acht Ideen zur Stärkung des Lungaus als attraktiven Arbeits- und Lebensraum gemeinsam weiterentwickelt.
Nähere Infos


Ziele des Agenda 21-Prozesses 2012

  • Den Biosphärenpark als Motor für die Lungauer Regionalentwicklung etablieren.
  • Weiterentwicklung, Stärkung und Aufbau von regionalen thematischen Netzwerken und Arbeitskreisen.
  • Agenda 21 als Werkzeug zur Erstellung des Masterplans und der Leader Strategie „UNESCO Biosphärenpark Salzburger Lungau“ und in der Entwicklung und Begleitung von Projekten.
  • Erarbeitung von regionalen Leitzielen und Umsetzungsschritten zu den geplanten Schwerpunktthemen «Kultur & Tradition / Kulturlandschaft / Tourismus / Bildung & Forschung / Der Mensch im Biosphärenpark / Wirtschaft».
  • Information, Sensibilisierung und Bewusstseinsbildung von Entscheidungsträger/innen, Multiplikator/innen und der Bevölkerung der Region.


Prozessbegleitung

DI Alexander Hader (SPES Zukunftsakademie)


Betreuung durch das SIR

Anja Brucker (SIR)
anja.brucker@salzburg.gv.at 
0662-8042-4549 oder 0676-5419931


Ansprechpartner

Markus Schaflechner, MSc
Biosphärenparkmanagment Lungau
Email: markus.schaflechner@lungau.org 
Tel: +43-664-3423577