Agenda 21

Aktive Beteiligung für mehr Lebensqualität
das Agenda 21 Logo: ein Baum auf farbigen Händen

Bei Agenda 21 geht es darum, Prioritäten für eine zukunftsbeständige Entwicklung  in der Gemeinde oder Region mit den Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam zu formulieren.
Ziel ist es, Perspektiven zu entwerfen, die über kurzfristige Planungshorizonte und einzelne Sachthemen hinausgehen. Damit soll die Lebensqualität vor Ort erhalten beziehungsweise in einem verträglichen Maß ausgebaut werden.


Auf Augenhöhe mit Politik und Verwaltung
Agenda 21 Infofolder

In Agenda 21-Prozessen gehen Bürgerinnen und Bürger partnerschaftlich mit der Gemeindevertretung, der Verwaltung und den ansässigen Unternehmen den Weg in die Zukunft. Ergebnis sind gemeinsam entwickelte Leitziele - festgehalten in einem Zukunftsprofil - sowie konkrete Projekte zur Umsetzung der Ziele. Dabei spielt das Thema „Nachhaltige Entwicklung" eine wesentliche Rolle. Darüber hinaus findet ein Dialog und Austauschprozess in der Gemeinde oder Region statt, der das soziale Miteinander stärkt.

Zukunft gemeinsam gestalten

Agenda 21 ist ein Beteiligungsprozess, dessen Wurzeln auf den UN Gipfel 1992 in Rio zurückgehen. Wörtlich übersetzt bedeutet Agenda 21 „was auf lokaler Ebene im 21. Jahrhundert zu tun ist". Das Land Salzburg unterstützt Gemeinden und Regionen gezielt bei der nachhaltigen Gestaltung ihres Lebensraums. Nutzen Sie diese Chance und starten Sie einen Agenda 21-Prozess!
Wir kommen  gerne in Ihre Gemeinde und informieren Sie zu den Themen Agenda 21 und Bürgerbeteiligung.

Agenda 21 Salzburg ist eine Maßnahme des Umweltressorts  im Rahmen der Klima- und Energiestrategie SALZBURG 2050.