Meteorologisches Messnetz - TEMPIS

Die Überwachung der Luftbelastung im Bundesland Salzburg erfordert eine kontinuierliche Erfassung von Schadstoffkonzentrationen unter der Berücksichtigung meteorologischer Parameter. Zur Interpretation der Messwerte von Luftschadstoffen und zur Erstellung von Prognosen dient das über Funk gesteuerte meteorologische Messsystem TEMPIS (TEMPeratur Informations System).


Die Kontrolle dieser meteorologischen Messwerte erolgt in Zusammenarbeit mit der Regionalstelle Salzburg der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). Soweit für die fachliche Beurteilung erforderlich werden auch Daten von Messstationen der ZAMG verwendet. Mit den meteorologischen Daten können in Zusammenarbeit mit der "Wetterdienststelle Salzburg (ZAMG)" Ausbreitungs- und Vorhersagemodelle erstellt werden (Luftgüteberichte, Ozonprognosen etc.).


Standorte

  • Untersberg (1800 m)
  • Gaisbergspitze (1270 m)
  • Zistelalm (1011 m)
  • Judenberg (800 m)
  • Kapuzinerberg (650)
  • Rainberg (520 m)
  • Flughafen (430 m)
  • Freisaal (430 m)
  • Winterstall III (893 m)
  • Winterstall II (700 m)
  • Winterstall I (610 m)
  • Hallein B 159 (440 m)


TEMPIS-Standorte im Raum Salzburg/Hallein mit Höhenangabe