Informationen zur Abfallentsorgung

Die ursprünglich verfügten Ausgangsbeschränkungen sind mit Ende April außer Kraft getreten, weshalb seit 1.Mai grundsätzlich wieder mehr Bewegungsfreiheit besteht. In Kraft getreten ist unterdessen die sog. „COVID-19-Lockerungsverordnung“, die ihrerseits bestimmte Einschränkungen normiert. Bestimmte Sicherheitsmaßnahmen in unterschiedlichen Lebensbereichen sind jedenfalls zu beachten!


Abfälle aus Haushalten

Helfen Sie bitte mit, die geregelte Abfallentsorgung wie gewohnt aufrecht zu erhalten.

Sie können einen wichtigen Beitrag dazu leisten, indem Sie
  • Abfälle vermeiden, wo es möglich ist,
  • Abfälle wie gewohnt trennen (Bio, Papier, Plastikverpackungen etc); das entlastet die Restmüllsammlung,
Die Nutzung des Recyclinghofes ist in vielen Gemeinden – unter Beachtung der auf den Infektionsschutz angepassten Abläufe – wieder uneingeschränkt möglich.


Schützen Sie die anderen Besucher und insbesondere das Personal am Recyclinghof durch das Tragen eines (auch selbst genähten) Mund-Nasen-Schutzes und das Einhalten des Mindestabstandes von 1m.

Nähere Informationen zu den angepassten Abläufen am Recyclinghof erhalten Sie bei Ihrer Gemeinde.


Sonderregeln für COVID-19-Haushalte:

Wenn es in ihrem Haushalt eine bestätigte Erkrankung mit COVID-19 („Coronavirus") gibt, verzichten Sie auf Mülltrennung. Geben Sie ALLE in ihrem Wohnbereich anfallenden Abfälle in einen reißfesten Plastiksack, verschließen Sie diesen gut und entsorgen Sie diesen Sack über die Restmülltonne (oder einen Müllsack der Gemeinde).


Stand: 15.5.2020 (MR)