Salzburger Landessicherheitsgesetz

Inhalt des Gesetzes sind Regelungen
  • im Bereich der Prostitution
  • Anstandsverletzung
  • Lärmerregung
  • Bettelei
  • unzulässiger Tierhaltung - insbesondere Hundehaltung
  • Befahren gesperrter Schipisten
  • Ehrenkränkung
  • unbefugter Führung oder Verwendung öffentlicher Wappen, Siegel, Titel und Ehrenzeichen
  •  Wegweisung Unbeteiligter von Einsatzorten
  • Verbot von Alkoholkonsum auf bestimmten öffentlichen Plätzen
  • aber auch die Mitwirkung der Bundespolizei an der Vollziehung von Landesgesetzen.


Meldepflicht für Hundehalterinnen und Hundehalter

Seit 1.1.2013 gilt in Salzburg eine Meldepflicht für alle Hundehalterinnen und Hundehalter.

Weitere Informationen zur Meldepflicht