Tierschutzrecht

Tierschutzangelegenheiten sind im Tierschutzgesetz des Bundes geregelt. Für den Vollzug sind die Bezirksverwaltungsbehörden zuständig. Dem Land kommt die finanzielle Vorsorge für die Unterbringung von Fundtieren  bzw. beschlagnahmten Tieren oder auch die Bestellung eines Tierschutzombudsmannes zu.

Tierschutzgesetz

Fundtiere

Die Bezirksverwaltungsbehörde hat Vorsorge zu treffen, dass entlaufene, ausgesetzte, zurückgelassene sowie von der Behörde beschlagnahmte oder abgenommene Tiere an Personen, Institutionen und Vereinigungen übergeben werden, die eine ordnungsgemäße Tierhaltung gewährleisten können. In der Fundtierdatenbank der Tierschutzombudsstelle des Landes werden alle Tiere erfasst. Heimtierbesitzer können dort nach ihren entlaufenen Tieren suchen. 

Rechtsgrundlage: § 30 Tierschutzgesetz – TSchG


Tierschutzombudsmann