Faistauer Preis für Malerei 2020

26. 6. - 8. 8. 2020

Arbeiten der Anwärter/innen:
Sarah Bildstein, Jari Genser, Lena Göbel, Julia Gutweniger, Matthias Lautner, Drago Persic, Georg Pinteritsch, Gregor Pirker, Florian Schmidt, Martin Steininger

Den nach dem berühmten Salzburger Maler Anton Faistauer (1887 - 1930) benannten Preis verleiht das Land Salzburg seit über 45 Jahren. Er wird abwechselnd mit anderen Auszeichnungen im Bereich bildende Kunst alle drei Jahre vergeben und ist mit € 7.000,- dotiert.
Die Ausschreibung dafür erfolgt österreichweit für Künstler und Künstlerinnen unter 40 Jahren. Das Alterslimit ist begründet, damit in der Ausstellung immer wieder junge Positionen vorgestellt und neue Talente entdeckt werden können.

Die Jury besteht aus:
Doris Theres Hofer, Preisträgerin 2017
Dr. Gerda Ridler, Kunsthistorikern, bis 2017 Direktorin des OÖ Landesmuseum
Mag. Günther Oberhollenzer, Kurator Landesgalerie Niederösterreich, Kunstmeile Krems

In einer 1. Sitzung am 3. Juni wählten die Jurorinnen und der Juror aus den 80 Einreichungen (die aus Katalogen, Fotografien und Texten bestanden) die 10 Anwärter/innen für die Ausstellung in der Landesgalerie im Traklhaus.
In einer weiteren Sitzung, die direkt in der Ausstellung, vor den Originalen, stattfinden wird, wählt Jury aus diesen Malern und Malerinnen den/die Preisträger/in.

Genser Jari, „Strafe XI (Schwere Knochen)", 2019, Öl auf Papier auf Leinwand, 200 x 230 cm, Leihgabe Salzburg Museum
Göbel Lena, „Lucretia my reflection II", 2020, Holzschnitt, Papier, Öl auf Leinwand, 160 x 130 cm
Lautner Matthias, aus der Serie „Holiday Season", 2019/20, Öl auf Papier, 65 x 50 cm
Pinteritsch Georg, „Dezentralisierung II", 2020, Mischtechnik, 26,5 x 25 cm
Steininger Martin​, ohne Titel, 2018, Öl auf Leinwand, 50 x 45 cm
Julia Gutweniger, Georg Pinteritsch
Drago Persic, Sarah Bildstein
Martin Steininger
Florian Schmidt, Lena Göbel
Gregor Pirker
Matthias Lautner, Jari Genser