Grippe-Impfung

Grippesaison 2021/2022

Vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie ist eine Influenza-Impfung besonders wichtig, um mögliche gleichzeitige Erkrankungen zu vermeiden.

Die Impfung ist jeder Person, die sich schützen will, zu empfehlen.

Besonders empfohlen ist die Impfung für:

  • Kinder und Jugendliche ab dem 6. Lebensmonat
    (besonders jene, die soziale Einrichtungen besuchen)
  • Personen mit chronischen Erkrankungen
  • Menschen ab dem 60. Lebensjahr
  • Gesundheits- und Pflegepersonal
  • Personal in Gemeinschaftseinrichtungen
  • Schwangere Frauen
Influenza-Impfung ist seit 2020 im kostenfreien Kinderimpfprogramm

Kinder spielen eine wichtige Rolle bei der Übertragung und Verbreitung der „echten Grippe". Die Impfung von Kindern kann daher auch Erkrankungen in anderen Altersgruppen verhindern. Daher steht die Influenza-Impfung für Kinder vom vollendeten 6. Lebensmonat bis zum vollendeten 18. Lebensjahr im Rahmen des kostenfreien Kinderimpfprogrammes zur Verfügung. Die Impfung wird durch die niedergelassene Ärztin bzw. den niedergelassenen Arzt verabreicht.

Die Grippewelle in Österreich beginnt für gewöhnlich frühestens Ende Dezember, meistens jedoch erst im Jänner. Durch die Corona-Maßnahmen ist eine Grippewelle in der vergangenen Saison ausgeblieben. Daher rechnen die Fachleute für diese Saison mit einer starken Krankheitsverbreitung. Eine Impfung ist daher dieses Jahr eindringlich zu empfehlen.

Die beste Zeit für die jährliche Influenza-Impfung ist Ende Oktober bis Mitte November. Sie ist aber auch zu jedem früheren oder späteren Zeitpunkt und auch noch während der Grippewelle sinnvoll.

Weitere Informationen über die Grippe (Influenza) finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums