Impfaktionen OHNE Voranmeldung

Impfstraßen, Impfordinationen und Impfbus

Nach wie vor kann man sich auch jederzeit für eine Impfung unter www.salzburg-impft.at und telefonisch unter 1450 anmelden.

  
Content
  

Termine 1. Dosis:

Mittwoch, 29. September

10-17 Uhr, Große Aula, Hofstallgasse (Johnson & Johnson ab 18 Jahre)

Freitag, 01. Oktober
10-17 Uhr, Pädagogische Hochschule, Akademiestraße 23-25 (Johnson & Johnson ab 18 Jahre)

Montag, 04. Oktober
10-17 Uhr, NAWI, Michael-Pcherstraße 40, IMPFBUS (Johnson & Johnson ab 18 Jahre)

Dienstag, 05. Oktober
10-17 Uhr, Unipark Nonntal, Erz-Abt-Klotz-Straße 1, IMPFBUS (Johnson & Johnson ab 18 Jahre)

Mittwoch, 06. Oktober
10-17 Uhr, Mozarteum, Mirabellplatz 1, IMPFBUS (Johnson & Johnson ab 18 Jahre)


Termine 2. Dosis:

Mittwoch, 29. September
9-16 Uhr, Forum 1 - Salzburg Bahnhofsvorplatz, IMPFBUS, (Biontech ab 12 Jahre)

Hinweis: Aufgrund logistischer Erfordernisse kann sich der Impfstoff kurzfristig ändern.

  

Termine 1. Dosis:

Mittwoch, 29. September
7:30-11:30 und 16-18 Uhr, AberseeOrdination Dr. Heimo Brandstätter, Gschwendt 106, (Biontech ab 12 Jahre)

Donnerstag, 30. September
8-12 Uhr, Seekirchen, 8-12 Uhr, Ordination Dr. Bitschnau-Friedl, Moosstraße 52, (Biontech ab 12 Jahre und Johnson & Johnson ab 18 Jahre)

Samstag, 2. Oktober
9-18 Uhr, Freilichtmuseum Großgmain, Hasenweg 1, 5084 Großgmain (Johnson & Johnson ab 18 Jahre)

Mittwoch, 06. Oktober
7:30-11:30 und 16-18 Uhr, AberseeOrdination Dr. Heimo Brandstätter, Gschwendt 106, (Biontech ab 12 Jahre)

Mittwoch, 13. Oktober
7:30-11:30 und 16-18 Uhr, AberseeOrdination Dr. Heimo Brandstätter, Gschwendt 106, (Biontech ab 12 Jahre)


Termine 2. Dosis:

Donnerstag, 30. September
10-16 Uhr, Hallwang, Kulturzentrum, Dorfstraße 18, IMPFBUS, (Biontech ab 12 Jahre)

Hinweis: Aufgrund logistischer Erfordernisse kann sich der Impfstoff kurzfristig ändern.
  

Termine 1. Dosis:

In Planung.

Termine 2. Dosis:

Dienstag, 28. September
10-16 Uhr, Puch bei Hallein, Gemeindeamt, Halleiner Landesstraße 111, IMPFBUS, (Biontech ab 12 Jahre)

Donnerstag, 07. Oktober
10-17 Uhr, Puch, FH, Urstein Süd 1, IMPFBUS (Biontech ab 12 Jahre)

Hinweis: Aufgrund logistischer Erfordernisse kann sich der Impfstoff kurzfristig ändern.
  

Termine 1. Dosis:

In Planung.

Termine 2. Dosis:

In Planung.

Hinweis: Aufgrund logistischer Erfordernisse kann sich der Impfstoff kurzfristig ändern.
  

Termine 1. Dosis:

Mittwoch, 29. September
16-18 Uhr, RadstadtOrdination Dr. Aufmesser, Judenbühel 3 (Biontech ab 12 Jahre)
16-19 Uhr, Eben, Ordination Dr. Wörle, Hauptstraße 44 (Biontech ab 12 Jahre, Johnson & Johnson ab 18 Jahre)

16-20 Uhr, SchwarzachOrdination Dr. Pöll-Weiss, Neue Heimat 5 (Biontech ab 12 Jahre, Johnson & Johnson ab 18 Jahre)

Donnerstag, 30. September
16-20 Uhr, Bad Hofgastein, Impfstraße -Tennishalle Hotel Palace, Alexander-Moser-Allee 13 (Biontech ab 12 Jahre)


Termine 2. Dosis:

Freitag, 8. Oktober
10-16 Uhr, Altenmarkt, Leoganger Straße 18 (Marktplatz) (Biontech ab 12 Jahre)


Hinweis: Aufgrund logistischer Erfordernisse kann sich der Impfstoff kurzfristig ändern.

  

Termine 2. Dosis:

Samstag, 09. Oktober
10-16 Uhr, Tamsweg, Marktplatz (Biontech ab 12 Jahren)

Hinweis: Aufgrund logistischer Erfordernisse kann sich der Impfstoff kurzfristig ändern.

Das ist mitzubringen
  • 29. September, 10-17 Uhr, Große Aula, Hofstallgasse, 5020 Salzburg
  • 1. Oktober,10-17 Uhr, Pädagogische Hochschule, Akademiestraße 23-25, 5020 Salzburg
  • 4. Oktober, 10-17 Uhr, NaWi - Naturwissenschaftliche Fakultät, Hellbrunnerstraße 34, 5020 Salzburg
  • 5. Oktober, 10-17 Uhr, Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1, 5020 Salzburg
  • 6. Oktober, 10-17 Uhr, Mozarteum, Mirabellplatz 1, 5020 Salzburg
  • 7. Oktober, 10-17 Uhr, FH Puch, Urstein Süd 1, 5412 Puch (2. Dosis)

Fünf gute Gründe für die Corona-Impfung

  • Gut für Dich selber: Bestmöglicher Schutz vor schweren Krankheitsverläufen und vor Langzeitfolgen wie Long Covid
  • Gut für Deine Familie und Freunde: Geringeres Risiko, das Virus zu übertragen und andere anzustecken
  • Gut für die Gesundheitsversorgung: Entlastung der Spitäler, damit keine Operationen und Behandlungen verschoben werden müssen.
  • Gut für Arbeit, Bildung und Veranstaltungen: Möglichst sicheres und „normales“ Schul-, Berufs- und Sozialleben
  • Gut im Kampf gegen die Pandemie: Weniger Chancen für Virus-Mutationen und effektivster Weg aus der Pandemie