Summer School Allgemeinmedizin 2017

Die Salzburger Summer School Allgemeinmedizin bietet Studierenden ab dem 4. Semester die Möglichkeit, die Tätigkeit der Allgemeinmedizinerinnen und Allgemeinmediziner am Land kennenzulernen. So erhalten Medizinstudentinnen und Medizinstudenten früh einen Einblick in diese vielseitige und schöne Tätigkeit.


Arzt Dr. Christian Gonzalez in Niederalm bei Salzburg macht seine Arbeit mit Freude© LMZ/Neumayr
In einer intensiven Woche werden die Besonderheiten der Allgemeinmedizin sowohl theoretisch aufgearbeitet als auch in der Praxis erlebt und anhand von Fällen reflektiert. Zusätzlich werden einige beispielhafte Fähigkeiten und Kompetenzen vermittelt, die in der Praxis besonders von Nutzen sind. Damit soll bei den Studierenden das Interesse für dieses wichtige Fach geweckt werden.


Mehr zum Projekt (Hintergrund, Ziele)


Was geboten wird

  • Vorträge zu relevanten Themen der Allgemeinmedizin
  • Interaktive Workshops zu Herangehensweisen und Skills in der Allgemeinmedizin
  • Vor-Ort Erfahrungen in ländlichen Arztpraxen
  • Möglichkeiten zum Austausch mit jungen und erfahrenen Ärztinnen und Ärzten
  • Gemeinsame Unterkunft in Doppelzimmern für die gesamte Gruppe
  • Gemeinsames Rahmenprogramm

Eckpunkte 

Datum: 4. - 8. September 2017
Ort: FH Kuchl, Tennengau, Salzburg
Teilnehmer: 10 - 15 Medizinstudentinnen und -studenten ab dem 4. Semester
Anmeldefrist: 15. Juli 2017
Unkostenbeitrag: 100 Euro
Details zum Ablauf und Inhalt werden zeitnah bekanntgegeben.


Unterkunft

Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit, im Studentenwohnheim Matador in Kuchl kostenlos unterzukommen. Die Anreise ist ab 3. September möglich.

Das Wohnheim ist eine moderne Einrichtung umgeben von geschützter Natur in unmittelbarer Nähe des großen Sport- und Freizeitangebots am Bürgerausee.


Anmeldung

Das ausgefüllte Anmeldeformular samt Lebenslauf und Studienbestätigung bitte an allgemeinmedizin@salzburg.gv.at schicken.

Bitte beachten:
Die Anmeldefrist für die Summer School 2017 läuft bis 15. Juli 2017. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden innerhalb von fünf Tagen nach Ablauf der Frist verständigt. Insgesamt stehen 15 Plätze zur Verfügung, die Summer School findet ab zehn Personen statt. Etwaige Restplätze werden nach Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.

Über das Projekt

Hintergrund

Sowohl für die Berufswahl Allgemeinmedizin als auch für die spätere Tätigkeit als Allgemeinmediziner am Land, ist es entscheidend, bereits früh während des Studiums praktische Erfahrungen zu sammeln.

Da auch im Bundesland Salzburg in den kommenden Jahren viele niedergelassene Hausärztinnen und Hausärzte in Pension gehen, besteht ein großer Bedarf an jungen Allgemeinmedizinerinnen und Allgemeinmedizinern. Die Salzburger Summer School Allgemeinmedizin ist ein Bestandteil einer Initiative aller wesentlichen Beteiligten zur Sicherung der allgemeinmedizinischen Versorgung im Bundesland Salzburg.

In einem strukturierten, hochqualitativen Programm haben Studierende der Medizin die Möglichkeit, die Tätigkeit der Allgemeinmedizinerinnen und Allgemeinmediziner am Land kennen zu lernen, einige dafür notwendige Fähigkeiten und Kompetenzen zu erlernen und sich sowohl mit jungen als auch mit erfahrenen Ärztinnen und Ärzten auszutauschen.


Ziele

  • Studierende mit der Allgemeinmedizin in Kontakt bringen
  • Studierende die Tätigkeit im ländlicher Raum erfahren lassen
  • Vermittlung von Fähigkeiten, die für die Tätigkeit im ländlichen Raum besonders wichtig sind
  • Rekrutierung von Studierenden für eine weitere allgemeinmedizinische Ausbildung im Raum Salzburg
  • langfristige Rekrutierung für ärztlichen Nachwuchs im ländlichen Raum

Projektpartner

  • Land Salzburg

   Büro LH-Stv. Dr. Christian Stöckl
   Ansprechpartnerin: Daniela Beck




   Abteilung für Allgemein-, Familen- und Präventivmedizin
   Ansprechpartner: Maria Flamm