Förderungen

Das Referat Frauen, Diversität, Chancengleichheit bietet finanzielle Unterstützung für Projekte an. Projektanträge werden unter Berücksichtigung der Förderungsrichtlinien des Landes Salzburg und des Referats gefördert.

Projektförderungen


Wie reiche ich den Förderungsantrag ein?


Antrag: Förderungsansuchen inkl. Finanz- und Projektplan elektronisch ausfüllen und absenden:
Förderungsansuchen

Verwendungsnachweis



Förderungsrichtlinien

Die Förderungsziele des Referats Frauen, Diversität, Chancengleichheit sind wirkungsorientiert, so dass mit den Förderungsbeiträgen die gesellschaftliche, rechtliche und ökonomische Gleichstellung von Frauen vorangetrieben und Chancengleichheit für Frauen und Männer unterstützt werden. Finanzielle Förderung stärkt die regionale Fraueninfrastruktur für Beratungsleistungen und trägt zur Bekämpfung von geschlechtsspezifischer struktureller und individueller Gewalt bei. Wir fördern Projektinitiativen, die Frauen und Mädchen in ihrer selbstbestimmten individuellen Lebensplanung bestärken.


Wer wird gefördert?

Private Vereine, ProjektträgerInnen, Projektinitiativen, Gruppen, Netzwerke, Einzelpersonen


Förderungsziele/Förderungsgegenstand

  • Durchsetzung der gesellschaftlichen, rechtlichen und ökonomischen Gleichstellung von Frauen
  • Realisierung der Chancengleichheit und Umsetzung der Strategie Gender Mainstreaming in allen Gesellschafts- und Politikbereichen (Grundlagenarbeit, Wissenschaftliche Arbeiten zu Frauen- und Genderforschung)
  • Stärkung der regionalen Infrastruktur für die Umsetzung von Frauenförderung
  • Bekämpfung und Überwindung von geschlechtsspezifischer struktureller und individueller Gewalt gegen Frauen und Mädchen
  • Förderung geschlechtssensibler Berufsorientierung von Frauen und Mädchen hinsichtlich neuer Technologien, atypischer Berufswahl, beruflicher Neuorientierung
  • Finanzielle Förderung von frauenspezifischen Projekten
  • Initiierung, Entwicklung und Management von frauenspezifischen Projekten
  • Subventionierung von regionalen Frauenzentren/Regionalmanagerinnen zur Realisierung der Chancengleichheit
  • Schutz und Hilfe für von psychischer, physischer und sexualisierter Gewalt betroffene Frauen und deren Kinder im Frauenhaus, Frauennotruf
  • Rechtsberatung für Frauen zum Ehe-, Familien- und Scheidungsrecht
  • Empowerment von Frauen durch frauenpolitische Bildungs- und Informationsarbeit
  • Bewusstseinsbildende und praxisorientierte Maßnahmen für Mädchen hinsichtlich geschlechtssensibler Berufswahl, sexueller Gewalt, Gesundheit, Persönlichkeitsbildung
  • Unterstützung von Projekten zur Integration von Frauen und Mädchen mit Behinderung und Migrationshintergrund
  • Finanzielle Förderung von Maßnahmen im Bereich der Diversität und Antidiskriminierung


Was ist zu beachten:

  • Regionaler Wirkungsbereich im Bundesland Salzburg
  • Kenntnisse weiblicher Lebens- und Sozialisationsbedingungen
  • Professionelle Leistungserbringung
  • Bereitschaft zur Kooperation/Vernetzung mit anderen Fraueneinrichtungen
  • Handlungsgrundsatz Gender Mainstreaming
  • Handlungsgrundsatz Integration – Behinderung
  • Einhaltung des DiskriminierungsverbotsSalzburger Gleichbehandlungsgesetz:
    Geschlecht, Alter, Behinderung, Religion, Ethnische Herkunft, Sexuelle Orientierung, Weltanschauung
  • Wirtschaftlichkeit des Projekts