Pufferspeicher Bonus

Warum wird gefördert?

Das Land Salzburg hat sich in der Energiepolitik ambitionierte energie- und klimapolitische Ziele gesetzt. In der beschlossenen Klima- und Energiestrategie SALZBURG 2050 sind zahlreiche Maßnahmen zusammengestellt.

Bis zum Jahr 2050 sollen Klimaneutralität, Energieautonomie und Nachhaltigkeit für das Land Salzburg erreicht sein. Energieeffizienz und der verstärkte Einsatz erneuerbarer Energieträger müssen ein permanentes Ziel sein, um dem Klimaschutz, der Versorgungssicherheit und der Minimierung der Auslandabhängigkeit Rechnung zu tragen. Die Weiterentwicklung und verstärkte Umsetzung der Klima- und Energiestrategie SALZBURG 2050 stehen daher im Vordergrund der Aktivitäten.

Die Ziele der Klima- und Energiestrategie SALZBURG 2050 können nur dann erreicht werden, wenn dem effizienten Einsatz von Energie oberste Priorität eingeräumt wird und alle Formen erneuerbarer Energie in nachhaltiger Weise genutzt werden.

Was wird gefördert?

Das Energieressort des Landes gewährt ab sofort zu den Energieförderungen bei Installation eines Pufferspeichers einen Bonus von € 500,--.

Der Pufferspeicher-Bonus wird zu den Energieförderungen, das sind konkret Anträge für

  • Thermische Solaranlagen
  • Wärmepumpen
  • Pelletsheizungen
  • Hackgutheizungen
  • Anschlüsse an Biomasse Nah- und Fernwärme

gewährt, sofern ein Pufferspeicher installiert und in die Heizanlage integriert wird.

Weiterführende Informationen sowie sämtliche Details zur Förderung entnehmen Sie bitte der Richtlinie.

Wie hoch wird gefördert?

Die Berechnung des Pufferspeicher-Bonus in Höhe von € 500.-- erfolgt automatisch ohne eigene Antragstellung bei der Beantragung einer oben genannten Energieförderung.

Die „Deckelung" der Förderung mit 30 % entsprechend den Förderrichtlinien der Energieförderung wird auf den Bonus nicht angewendet. Der Bonus wird gegebenenfalls in voller Höhe ausbezahlt.


Wie komme ich zum Bonus?

Die Berechnung des Pufferspeicher-Bonus in Höhe von € 500.-- erfolgt automatisch ohne eigene Antragstellung bei der Beantragung einer oben genannten Energieförderung.