Corona-Ampel für Kinderbetreuungseinrichtungen

Aktueller Status aller Salzburger Bezirke

​Für Salzburgs elementare Bildungsstätten (Kindergärten, Kinderbetreuungseinrichtungen etc.) zeigt ein eigenes Ampelsystem den aktuellen Corona-Status an. Je nach Farbe werden Maßnahmen zur Sicherheit und Eindämmung gesetzt. Diese Ampel gibt Auskunft über den Status der allgemeinen Verhaltensregeln an der jeweiligen Einrichtung.

  
Content
  
 Grundlegende Maßnahmen, die durchgehend umgesetzt werden sollen
  • Normalbetrieb mit Hygienevorkehrungen
  • MNS für Erziehungsberechtigte und externe Personen in der Einrichtung (FFP2-Maske empfohlen)
  • 3-G-Nachweis und Dokumentation für den Zutritt aller Personen über 12 Jahren ab einer Aufenthaltsdauer von 15 Min
  • Personal: Nachweis geringer epidemiologischer Gefahr lt. geltender Covid-19-Öffnungsverordnung
  • So viel Zeit wie möglich und pädagogisch sinnvoll im Freien verbringen.
  

 Zusätzliche Maßnahmen zur Bildungsampel grün

  • MNS im Eingangsbereich auch für das Personal (FFP2-Maske empfohlen)
  • Besuch externer Personen mit einem Nachweis geringer epidemiologischer Gefahr (3-G-Regel) möglich
  • Gruppenübergreifende Aktivitäten nach Möglichkeit vermeiden und fixe Gruppenzuteilung des Personals forcieren. Sammelgruppen in Randzeiten möglich.
  • Regelmäßiges Lüften, Reinigungskonzept
  • Feste und Veranstaltungen sind nur nach erfolgter Risikoanalyse möglich. Die zum jeweiligen Veranstaltungszeitpunkt aktuell geltenden Bestimmungen der Covid-19-Öffnungsverordnung für Zusammenkünfte sind sinngemäß anzuwenden.
  

Betrieb mit erhöhten Schutzmaßnahmen

  • Fixe Zuteilung von Personal pro Gruppe
  • Keine Durchmischung von Gruppen
  • Feste und Feiern ausschließlich im Gruppenverband
  • Empfehlung: Elternabende, Elterngespräche, Besprechungen mit externen Partnern, etc. sollen mittels elektronischer Kommunikation oder telefonisch abgehalten werden.
  • Schulkindgruppe:
  • Für alle Schulkinder ab 6 Jahren gilt ein verpflichtendes Tragen des MNS beim Betreten der Einrichtung und außerhalb der Gruppenräume.
  
Betrieb mit erhöhten Schutzmaßnahmen
  • Elternabende, Elterngespräche, Besprechungen mit externen Partnern, etc. sind mittels elektronischer Kommunikation oder telefonisch abzuhalten.
  • Mitarbeiter-Teambesprechungen sollen ebenfalls elektronisch durchgeführt werden. Ist dies nicht möglich, sind folgende Maßnahmen umzusetzen:
    - Durchgängiges Tragen einer FFP2 Maske
    - Einhalten des Mindestabstandes
    - Ausreichendes Lüften
  • Zusammenkünfte: die jeweils geltenden Bestimmungen sind bei den zuständigen BHs abzuklären.
  • Angebote mit externen Partnern entfallen mit Ausnahme von Sprachförderkräften, unterstützendem Personal (Assistenzen, Pflegehilfen, mobiles Beratungsteam, …), Aufsichtsbehörden, Gesundheitspersonal und AVOS-ZahngesundheitserzieherInnen. Diese müssen einen 3-G-Nachweis erbringen und zusätzlich eine FFP2-Maske tragen. Der Abstand ist einzuhalten.


Ampel-Status der Bezirke

(Stand 14. Jänner 2022)

Bildbeschreibung© Copyright

​Stadt Salzburg

Bildbeschreibung© Copyright

​Flachgau

Bildbeschreibung© Copyright

​Tennengau

Bildbeschreibung© Copyright

​Pongau

Bildbeschreibung© Copyright

​Pinzgau

Bildbeschreibung© Copyright

​Lungau