Interessenvertretungen

Die Kammer für Land- und Forstwirtschaft Salzburg nimmt als gesetzliche Berufsvertretung die Interessen und Anliegen der rund 10.000 bäuerlichen Familienbetriebe sowie der Land- und Forstwirte im Bundesland Salzburg wahr.

Sie ist als Dienstleistungsunternehmen vor allem in der Beratung und Bildung als auch in der Förderungsabwicklung tätig. Die Stärken der Landwirtschaftskammer liegen in der flächendeckend vorhandenen Organisation. So gibt es in jeder Gemeinde Vertreter des bäuerlichen Berufsstandes und auf Bezirks- bzw. Landesebene jeweils gewählte Organe.

In jedem Bezirk ist eine Bezirksbauernkammer als Servicestelle eingerichtet, die Zentrale befindet sich in der Stadt Salzburg. Die Landwirtschaftskammer betreibt einige Wirtschaftsbetriebe wie den Heffterhof Salzburg als Impulszentrum für den ländlichen Raum, eine Besamungsanstalt in Kleßheim sowie den Salzburger Bauer als agrarische Wochenzeitung. Der Landwirtschaftskammer ist es ein besonderes Anliegen, der breiten Öffentlichkeit die Bedeutung der Land- und Forstwirtschaft näher zu bringen und die Beziehungen zwischen Produzenten und Konsumenten zu stärken.


Die Landarbeiterkammer Salzburg ist die gesetzliche Interessenvertretung zur Wahrnehmung, Vertretung und Förderung der wirtschaftlichen, beruflichen, sozialen und kulturellen Interessen der Dienstnehmerinnen und Dienstnehmer in der Land- und Forstwirtschaft in Salzburg.



Weitere Informationen: