Salzburger Landesrechnungshof

Landesrechnungshofdirektor Mag. Ludwig F. Hillinger

Aktuelle Berichte

Zu Recht ist jeder Steuerzahler daran interessiert, dass mit öffentlichen Mitteln sorgsam umgegangen wird. Um diesen Anspruch für das Land Salzburg zu unterstützen, wurde mit 1. Juli 1993 der unabhängige und weisungsfreie Landesrechnungshof als Organ des Landtages eingerichtet. Er war bereits mit 1. Juli 1984 gegründet worden, hatte jedoch noch nicht diese rechtliche Selbständigkeit.

Die primäre Aufgabe des Landesrechnungshofes ist die Kontrolle der Verwendung öffentlicher Mittel im Hinblick auf die Rechtmäßigkeit, die ziffernmäßige Richtigkeit sowie auf Sparsamkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit.

Am 17. Dezember 2014 wurde Ludwig F. Hillinger vom Salzburger Landtag mit Wirkung vom 1. März 2015 für zwölf Jahre zum Landesrechnungshofdirektor bestellt. Das Team des Landesrechnungshofes versteht die ihm anvertraute Kontrolltätigkeit als Unterstützung der geprüften Stellen und der politischen Entscheidungsträger. Der Landesrechnungshof ist stets bestrebt die Aufgaben unabhängig und objektiv zu erfüllen. Besonderes Augenmerk legt der Landesrechnungshof auf umsetzbare Empfehlungen und dies sowohl in Detailthemen als auch in strukturellen Fragen.