Autor:
Melanie Hutter,
Fotos:
Melanie Hutter, pixabay
,
-
Wasser

Fürs Leben lernen in der Trinkwasserschule

Vor mehr als zehn Jahren ins Leben gerufen, hat sie sich etabliert und ist ein voller Erfolg: Die TrinkWasser!Schule. Bisher haben sich insgesamt mehr als 20.000 Kinder in Salzburg mit dem Thema intensiv auseinandergesetzt. Das Element des Lebens wird den Kindern in ganz Salzburg auf vielfältige Art näher gebracht, so vielfältig wie Wasser eben selbst ist. Das oberste Ziel: Bewusstsein schaffen, von klein auf.
 

​Zum Wasserhahn gehen. Aufdrehen. Frisches Trinkwasser. Das gibt es nicht in vielen Regionen der Erde, in Salzburg schon. „Das ist für uns so selbstverständlich, dass wir an diesen hohen Wert erinnert werden müssen. Die Kinder sind für dieses Thema offen, tauchen in die spannende Welt des Wassers spielerisch ein“, erklärt Landesrat Josef Schwaiger.

Wasser goes Schule

Lehrkräfte werden bei der TrinkWasser!Schule in Workshops unterstützt, den Kindern der dritten Volksschulklassen das Wassertrinken und die Bedeutung der wertvollen Ressource näherzubringen. Gemeinsam werden unter anderem Aktionstage in Kooperation mit dem Nationalpark Hohe Tauern und dem Forscherland Salzburg durchgeführt. Unter anderem besuchen Nationalparkranger die Klassen und geben Einblicke in die Welt des Wassers. Besuche von Trinkwasserbereitstellungsanlagen und Gewinnspiele machen das in doppeltem Sinne gar nicht trockene Thema noch spannender.

Mit dieser Aktion des Landes Salzburg stärken wir das Bewusstsein der Kinder für den hohen Wert des Wassers.
Landesrat Josef Schwaiger

Neu ist auch der Trinkpass. Damit beobachten die Kinder, wie viel Trinkwasser sie im Lauf einer Woche trinken. Gleichzeitig wird ihnen vermittelt, wie gesund und sauber das Salzburger Wasser ist. „Heiß begehrt sind die Trinkflaschen, die dazu anregen, auf den natürlichen Durstlöscher statt auf gezuckerte Getränke zurückzugreifen“, so Landesrat Schwaiger. REP_200709_70 (mel)

Wasser; Salzburg; Gesellschaft; Bildung; Schwaiger