Luftgütebericht - Land Salzburg

1. Messwerte der letzten 24 Stunden und Bewertung der Kurz- und Langzeitgrenzwerte
      erstellt am 22.06.2017 um 17:30

Kurzzeitbelastung Langzeitbelastung
Komponente / Messort Mess-
wert
Ein-
heit
Mittelungs-
Zeitraum
Uhr-
zeit
Bewer-
tung
Grenz-
wert
Mess-
wert
Ein-
heit
Mittelungs-
Zeitraum
Bewer-
tung
Grenz-
wert
 Stickstoffdioxid
         Salzburg Rudolfsplatz 99 µg/m³ HMW 19:30 1b 200 46 µg/m³ g-JMW 2b 30
         Salzburg Mirabellplatz 54 µg/m³ HMW 20:00 1a 200 30 µg/m³ g-JMW 1b 30
         Salzburg Lehen (Lehener Park) 38 µg/m³ HMW 21:30 1a 200 24 µg/m³ g-JMW 1a 30
         Stadtautobahn A1 124 µg/m³ HMW 18:00 1b 200 46 µg/m³ g-JMW 2b 30
         Hallein B159 93 µg/m³ HMW 18:30 1a 200 42 µg/m³ g-JMW 2b 30
         Hallein A10 104 µg/m³ HMW 17:00 1b 200 50 µg/m³ g-JMW 2b 30
         Hallein Winterstall 11 µg/m³ HMW 07:30 1a 200 12 µg/m³ g-JMW 1a 30
         Haunsberg 16 µg/m³ HMW 21:00 1a 200 9 µg/m³ g-JMW 1a 30
         St.Johann 34 µg/m³ HMW 08:00 1a 200 23 µg/m³ g-JMW 1a 30
         Zell am See 18 µg/m³ HMW 21:00 1a 200 19 µg/m³ g-JMW 1a 30
         Zederhaus 57 µg/m³ HMW 08:00 1a 200 32 µg/m³ g-JMW 1b 30
         Tamsweg 23 µg/m³ HMW 22:30 1a 200 16 µg/m³ g-JMW 1a 30
 Feinstaub
         Salzburg Rudolfsplatz 27 µg/m³ TMW 24:00 1a 50 19 Ü-Tage 2017 1b 25
         Salzburg Mirabellplatz 23 µg/m³ TMW 24:00 1a 50 15 Ü-Tage 2017 1b 25
         Salzburg Lehen (Lehener Park) 19 µg/m³ TMW 24:00 1a 50 16 Ü-Tage 2017 1b 25
         Hallein B159 21 µg/m³ TMW 24:00 1a 50 11 Ü-Tage 2017 1b 25
         Hallein A10 25 µg/m³ TMW 24:00 1a 50 12 Ü-Tage 2017 1b 25
         Zell am See 17 µg/m³ TMW 24:00 1a 50 1 Ü-Tage 2017 1a 25
         Zederhaus 31 µg/m³ TMW 24:00 1a 50 2 Ü-Tage 2017 1a 25
         Tamsweg 15 µg/m³ TMW 24:00 1a 50 2 Ü-Tage 2017 1a 25
 Schwefeldioxid
         Salzburg Mirabellplatz 7 µg/m³ HMW 19:30 1a 200 - - - - -
         Salzburg Lehen (Lehener Park) 1 µg/m³ HMW 07:00 1a 200 - - - - -
         Hallein B159 18 µg/m³ HMW 18:30 1a 200 - - - - -
         Hallein Winterstall 3 µg/m³ HMW 16:00 1a 200 - - - - -
 Kohlenmonoxid
         Salzburg Rudolfsplatz 0,4 mg/m³ MW8 22:30 1a 10 - - - - -
         Salzburg Mirabellplatz 0,3 mg/m³ MW8 24:00 1a 10 - - - - -
         Hallein B159 0,3 mg/m³ MW8 14:30 1a 10 - - - - -
         Tamsweg 0,2 mg/m³ MW8 23:30 1a 10 - - - - -
 Ozon
         Salzburg Mirabellplatz 155 µg/m³ MW1 16:00 1a 180 - - - - -
         Salzburg Lehen (Lehener Park) 162 µg/m³ MW1 17:00 1a 180 - - - - -
         Haunsberg 167 µg/m³ MW1 14:00 1a 180 - - - - -
         Hallein Winterstall 171 µg/m³ MW1 17:00 1a 180 - - - - -
         St.Koloman 160 µg/m³ MW1 24:00 1a 180 - - - - -
         St.Johann 132 µg/m³ MW1 16:00 1a 180 - - - - -
         Zell am See 131 µg/m³ MW1 19:00 1a 180 - - - - -
         Zederhaus 122 µg/m³ MW1 12:00 1a 180 - - - - -
         Tamsweg 132 µg/m³ MW1 13:00 1a 180 - - - - -
Legende: HMW: Halbstunden-Mittelwert;  MW1: Einstunden-Mittelwert;  MW8: Achtstunden-Mittelwert;  TMW: Tagesmittelwert;
g-JMW: gleitender Jahresmittelwert; Ü-Tage: Anzahl der Tage mit TMW > 50 µg/m³ (vorläufige Werte - ohne Abzug des Winterdienstes)


Aktuelle Situation:
Die Ozonwerte sind im Zentralraum erhöht, in den Gebirgsgauen der Witterung entsprechend.

Tendenz:
Weiterhin auf hohem Niveau, in den Abendstunden leicht zunehmend.

Großwetterlage und Luftaustausch:
Es erwartet uns ein sehr sonniger Tag, es wird sommerlich heiß. In den Gebirgsgauen können labile Luftmassen in den frühen Abendstunden vereinzelt Gewitter entstehen lassen. Tagsüber frischt im nördlichen Flachgau der Westwind auf.

Grenzwertüberschreitungen gemäß IG-L  / Ozongesetz:
Es sind an der Messstelle Braunau Kolpinglatz im Ozonüberwachungsgebiet 3 um 17:00 Uhr Ozonkonzentrationen grösser 180 µg/m³ gemessen worden. Damit wurde die Informationsschwelle gemäß Ozongesetz überschritten. Ozonkonzentrationen über der Informationsschwelle können bei einzelnen, besonders empfindlichen Personen und erhöhter körperlicher Belastung geringfügige Beeinträchtigungen hervorrufen. Der normale Aufenthalt im Freien, z.B. Spaziergang, Baden oder Picknik, ist auch für empfindliche Personen unbedenklich. Der weitere Verlauf der Ozonkonzentration im Aufenthaltsbereich sollte aber aufmerksam beobachtet werden. Weitere individuelle Schutzmaßnahmen sind erst bei Überschreiten der Alarmschwelle erforderlich.


Bewertungsstufen
 1a:  sehr gering belastet  2b: erheblich belastet
 1b:  gering belastet  3:   stark belastet
 2a:  belastet  4:   sehr stark belastet
Bei Überschreiten einer Vorwarngrenze wird die Öffentlichkeit unverzüglich informiert. Dazu besteht auch außerhalb der Dienstzeit rund um die Uhr eine ständige Kontrolle der Meßwerte durch den Rufbereitschaftsdienst des Referates für Immissionschutz.

weitere Infos: www.salzburg.gv.at/umwelt, Ozon-Aktuell sowie tägl. Ozonbericht

Salzburger Luftmessnetz: Tel. 0662 / 8042 - 4592