Verwesschloss Lend

Verwesschloss Lend
© Gemeindeamt Lend/Reichholf


Der Wohn- und Amtssitz des Berg- und Hüttenverwalters der Erzbischöfe am Gold- und Silberschmelzwerk Lend wurde um 1600 erbaut; seine heutige Form mit den beiden Eckerkern erhielt er 1748.

Seit 1867 war Schloss Lend Sitz der k. k. Forstverwaltung, ab 1924 der Bundesforste und 1976 kaufte es die Gemeinde und richtete ihr hier Gemeindeamt ein.


5651 Lend
Tel.: +43 (0)6416/205, Fax: +43 (0)6416/205-20
e-mail: amtsleitung@lend.at, Internet: www.lend.at