Paschingerschlössl

Salzburg, Kapuzinerberg




 © Dr. Besl/Kulturreferat Land Salzburg

Der Bau aus der Mitte des 17. Jahrhunderts ist im Kern erhalten und wurde unmittelbar an die damals auf dem Kapuzinerberg verlaufende Stadtmauer angebaut. - Namensgeber war Anton Paschinger, der das Schlössl an  der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert besaß. 1919 bis 1937 gehörte das Anwesen Stefan Zweig, der von hier aus emigrierte.

Das Anwesen befindet sich in Privatbesitz und ist nicht zu besichtigen.