Montforterhof

Salzburg-Morzg


 © Dr. Besl/Kulturreferat Land Salzburg


Das um 1700 entstandene Schlössl lässt ältere Besiedlungsspuren vermuten. Seinen Namen erhielt der Montforterhof von seiner ehemaligen Besitzerin, der Gräfin Maria Anna von Montfort. 1792 erwarb Fürsterzbischof Hieronymus Graf Colloredo den Montforterhof und ließ ihn mit einer neuen Fassade versehen.

Das Schlössl befindet sich in Privatbesitz und ist nicht zu besichtigen.

Montforterweg 10
5020 Salzburg